Clematis -  Welke - unempfindliche

Sortenempfehlungen

Krankheitsresistente robuste Clematis - Sorten

Die nachfolgende Sortenliste wurde erstellt nach Versuchsergebnissen. Schwerpunktmäßig wurde die Resistens gegenüber der Clematiswelke getestet.

(Bei den großblumigen Hybrid-Sorten ist dies aber nicht ganz auszuschließen)

Auch Empfehlungen von Clematis-Fachleuten wurden mit einbezogen.

Die Testergebnisse setzen voraus, das die

Clematis in den Sommermonaten gut bewässert und gedüngt werden

Welkeunempfindliche Clematis hybride Piilu im Rosenparadies Loccum
Hintergrundfoto Piilu ist einfach fantastisch....

 

Frühjahrsblühende, großblumige Hybriden-

Patens-Gruppe

 

  • Clematis der Patens Gruppe: Holzige Kletterer, die im Frühjahr am alten Holz und/oder am neuen Austrieb im Sommer oder Frühherbst blühen. Großblumige, Frühjahrsblühende Hybriden sind Hochzüchtungen. Hier findet man die bekanntesten Clematis - Sorten, die größten Blüten (bis 30 cm Durchmesser) und leider auch die meisten Krankheiten.
  • Blüte: offene Blüten mit 10-25 cm Durchmesser manche Sorten blühen gefüllt. Andere blühen nur zur ersten Blüte gefüllt, die Zweite ist dann nur einfach.

  • Blütezeit ab Mitte Mai, Nachblüte am diesjährigen Holz möglich
  • Verwendung: als Kletterer aber auch im Kübel

  • Rückschnitt: Die Frühjahrsblüher werden nur wenn notwendig geschnitten. Clematis, die die Blüten am vorjährigen Holz anlegen, sollen man nicht zurückschneiden, schon gar nicht im Frühling vor der Blüte, weil die sonst gar nicht blühen. Man schneidet sie nach der Blüte (auf 50 bis 100 cm einkürzen) Sorten die nur am neuen Austrieb blühen werden im Spätwinter bis auf 20 cm geschnitten

  • Gesundheit: Empfindlich für Pilzkrankheiten bei Staunässe.

  • Pflanztiefe: 5-10 cm tiefer als im Topf. Mindestens ein Augenpaar sollten unter der Erde sein

         mit gefüllter Blüte können die beiden folgenden Sorten empfohlen werden:

  • Multi Blue': dunkelblau, stark gefüllt, ein Kind von 'The President', kompakt
  • 'Piilu': lavendelrosa mit kräftigem Streifen, zweiter Flor einfach, kompakt

  mit einfacher Blüte:

  •  Omoshiro': zartes Rosa und große Blüte, auch gut im Schatten
  • 'The President': dunkelblaue Hauptsorte, ein absoluter Klassiker
  • 'Westerplatte': blutrot samtig schillernd, große Blumen, zuverlässig blühend

Multi Blue                           Piilu                             Omoshiro                   The President                 Westerplatte


Sommerblühende, großblumige Hybriden


Diese Hybriden sind deutlich robuster gegen Krankheiten,

jedoch ist die Clematiswelke nicht ganz auszuschließen

  • Schnitt: Die Clematis, die nur im Sommer blühen, müssen jedes Jahr im November/Dezember kräftig zurückgeschnitten werden (20-50 cm über dem Boden). Wenn man den Rückschnitt nicht macht, wachsen und blühen sie spärlicher, weil sie am neuen Holz blühen, die Blüten also in der Gartensaison erst anlegen.
  • Verwendung und Pflanzung wie bei der obersten Sorte

 Sorten mit Patens Blut Knospe groß und aufrechtstehend:

  • Comtesse de Bouchaud': reinrosa, schön mit blauvioletten Sorten
  • 'Ville de Lyon': ziegelrot, innen silbrig aufgehellt, zuverlässiger Blüher
  • 'Warszawska Nike': dunkelstes Rotviolett aller Clematis, samtartig
  • 'Yukikomachi': Top Sorte aus Japan, weiß mit leicht wasserbläulichem Stich

Jackmanii Gruppe Knospe nickend mit Viticella-Blut:

 

  • Jackmanii': blauviolette Hauptsorte, ein Viticella-Kind von 1863!
  • 'Perle d´ Azur': hellblauer Klassiker, tolle Pflanze in Sissinghurst!

C.de Bouchaud        Ville de Lion          Warszawska Nike       Yukikomachi          Jackmanii               Perle d`Azur


Sommerblühend, die italienische Waldrebe, Clematis viticella

 

 Die Gruppe der italienischen Waldreben. Die Sorten dieser Gruppe sind allesamt vollständig resistent gegen die Clematiswelke!!! zusätzlich sind alle sehr robust und starkwüchsig.

Auf jeden Fall sind dies die empfehlenswertesten Sorten unter allen Clematis.

 

  • Clematis Viticella Gruppe: Holzige Kletterer, die am neuen Austrieb im Sommer oder Frühherbst blühen.
  • Blüten: glockenförmig oder offen mit 3 bis 12cm Durchmesser. Blüht von Juni-September
  • Herkunft: Die Sorten haben ihre Wurzeln zu mindestens einem Elternteil in Cl. Viticella.
  • Verwendung: Als Kletterer, auch über Sträucher oder Koniferen.
  • Rückschnitt: Weiter Rückschnitt auf 30-50 cm im Spätwinter.
  • Resistenz: Robust Einige Sorten sind anfällig für Mehltau.
  • Pflanztiefe: 5-10 cm tiefer als im Topf. Mindestens ein Auge ( besser 2 ) sollte unter der Erde sein.

 

 empfehlenswerte Sorten

  • Alba Luxurians': Top-Glöckchen in weiss mit grünen Spitzen, Klassiker
  • 'Betty Corning': hellblaues bis rosafarbenes Glöckchen, Duft, lange Blüte
  • 'Black Prince: samtig purpurrot mit wunderschöner Blütenform
  • 'Blue Angel': hellblau, kreppartige Blüte
  • 'Etoile Violette': wichtige Sorte, dunkelviolett, absolut robust
  • 'Forever Friends: reinweiß mit sehr schönen Blütenblättern
  • 'Mme. Julia Correvon': leuchtend rot, sternblütig
  • 'Minuet': relativ offenes Glöckchen in weiss mit kräftig rotem Rand
  • 'Polish Spirit': dunkelviolett mit ganz langer Blütezeit
  • 'Prince Charles': hellblau bis leicht rosa
  • 'Royal Velours': samtig purpurrötlich, kann sehr lange blühen
  • 'Rubra': dunkelrot mit heller Mitte, relativ späte Blüte
  • 'Venosa Violacea': violett mit hellen Nuancen, größte Blüte der Viticellas

Die Fotos zeigen die Sorten in gleicher Reihenfolge. Mit einem Click sehen sie die Namen der Clematis


Clematis integrifolia

 

Diese Clematis sind nicht kletternd. Man nennt sie auch Staudenclematis, sie werden etwa 0,5 bis 1,5 m hoch einige Sorten können auch 2m erreichen. Sie haben große Blätter. Diese Clematis bekommen ebenfalls keine Welke!!! Auch gut als Kübelpflanzen oder Bodendecker geeignet.

 

  • Clematis Integrifolia Gruppe (Staudenclematis): Holzige Stauden, die an frischen Trieben im Sommer blühen. 
  • Blüten mit bis zu 5cm Durchmesser. Von Juni-Oktober
  • Herkunft: Die Sorten stammen hauptsächlich von Clematis integrifolia ab.
  • Verwendung: Als Beetstauden, im Steingarten, in Töpfen etc. Einige Sorten können als Schnittblumen verwendet werden.

    Staudenclematis eignen sich hervorragend als Rosenbegleiter.

  • Rückschnitt: Weiter Rückschnitt auf 10cm im Spätwinter.
  • Resistenz: Manche Sorten sind leicht anfällig für Mehltau.
  • Pflanztiefe: 2,5cm tiefer als im Topf.

 

empfehlenswerte Sorten:

  • 'Arabella': mittelblau, offene Blüte (bis 8 cm), bis 1,2 m
  • 'Blue Boy': blaue Glöckchen auf festem Stiel, stark im Wuchs, über 2 m
  • 'Blue Pirouette': blau mit gelben Staubgefäßen, sehr gute Schnittblume
  • 'Fascination': dunkelblau, nickende Blüten im Stil von C. texensis
  • 'Heather Herschell': rosafarbenes Glöckchen, bis 1,2 m
  • 'Juuli': mittelblau, offene Blüte (bis 10 cm), lange Blütezeit, bis 2m

Clematis texensis

Diese Gruppe gehört schon zu den Besonderheiten. Kleine Tulpenförmige Blüten in unglaublich schönen Farben sind ihr Erkennungsmerkmal. Diese Waldreben lieben die Sonne und die Trockenheit. Allerdings haben viele Sorten auch Probleme mit Mehltau und Frost

 

  • Clematis Texensis Gruppe: Holzige Kletterer, die am neuen Austrieb im Sommer oder Frühherbst blühen. 
  • Blüten: aufrecht tulpenförmig mit 4 bis 10cm Durchmesser.
  • Herkunft: Die Sorten haben ihre Wurzeln in Cl. texensis, gekreuzt mit Sorten aus der Jackmanii oder Patens-Gruppe.
  • Verwendung: Als Kletterer, auch über grosse Sträucher oder Koniferen.
  • Rückschnitt: Weiter Rückschnitt auf 20cm im Spätwinter.
  • Resistenz: Einige Sorten sind leicht anfällig für Mehltau.
  • Klimazone: 7, in Deutschland winterhart, in rauhen Lagen evtl. problematisch.
  • Pflanztiefe: 5cm tiefer als im Topf.

die beiden folgenden Sorten sind empfehlenswert:

  • Princess Diana': leuchtend rosa mit hellem Saum, tulpenblütig, Hauptsorte
  • Princess Kate': weiß mit purpurfarbenem Schlund, sehr interessant

Clematis tangutica und Co.

 

Dies ist die Gruppe der gelben Clematis. Die Form der Blüten ist ein kleines, etwa walnussgroßes Glöckchen. Manche Sorten dieser Gruppe könne sehr stark wachsen.

 

 

  • Clematis Tangutica Gruppe (Goldwaldrebe): Holzige Kletterer, die am neuen Austrieb im Sommer oder Frühherbst blühen.
  • Blüten: nickende, offene oder glockenförmige mit 3 bis 8cm Durchmesser. Gelbe Glöckchen ab Anfang Juni
  • Herkunft: Die Sorten haben ihre Wurzeln zu mindestens einem Elternteil in Cl. Meclatis.
  • Verwendung: Als Kletterer.Die meisten Sorten bilden schöne Fruchtstände.
  • Rückschnitt: Weiter Rückschnitt auf 50-20cm im Spätwinter.
  • Resistenz: Bei Staunässe vor allem im Winter anfällig für Pilzkrankheiten.
  • Kilmazone: 5, in Deutschland sehr gut winterhart.
  • Pflanztiefe: Wie im Topf.

die folgenden Sorten sind empfehlenswert:

  • 'Aureolin': fleischige Blüte, lange Blütezeit, Duft, haltbare Samenstände
  • 'Golden Tiara': weit öffnend mit tollen Staubgefäßen, bis 3 m
  • Clematis Lambton Park:gelb weit öffnend tolle Staubgefäße bis 4m

Clematis alpina und Clematis macropetala

 

Clematis alpina Alpenwaldrebe
Das ist eine Wildart aus den Alpen. Die Gruppe besteht Hauptsächlich aus Sorten,

die wie blaue kleine Glöckchen blühen.

 

  • Clematis Alpina ist besonders für kühlere und halbschattige bis schattige Standorte im Garten geeignet.
  • Blüte: im Mai / Juni mit einem überreichen Blütenflor.
  • Wuchs: Sie schlingt sich mühelos 2-3 m durch kleinere Gehölze und verzaubert im Alter licht gewordene Nadelgehölze mit ihren blauen Glöckchenblüten. Dabei präsentieren sie ihre weißen Staubgefäße.
  • Clematis alpina ist sehr winterhart und wächst oft in den ersten Jahren nach der Pflanzung nur zögerlich. Dies holt aber später wieder auf.
  • Clematis alpina ist nicht für zu warme, vollsonnige Standorte geeignet und sollte nicht zur Bekleidung von Mauern oder Pergolen verwendet werden.

Clematis macropetala - großblütige Alpenwaldrebe
Eine weitere Wildart, diesmal aus China, bzw. der Mongolei.
Die Sorten tragen ebenfalls Glocken, aber diese Glocken sind gefüllt!

  • Clematis macropetala ist eng mit Clematis alpina verwandt und ihr auch optisch recht ähnlich. Jedoch ist sie, was den Standort anbelangt weniger wählerisch und kann von sonnig bis schattig gepflanzt werden.
  • Wuchs:Sie schlingt sich 2-3 m in die Höhe und kann wunderbar zum beranken von Zäunen und niedrigen Mauern verwendet werden.
  • Sie mag jedoch auch keine heißen Ecken.
  • die Blüten sind größer wie von Clemais alpina und können je nach Sorte bis zu 10 cm groß sein. Zudem sind die breitglockigen, nickenden Blüten oft gefüllt und besitzen größere Staubgefäße als Clematis alpina.
  • Die Blütenfarben der Clematis macropetala Sorten gehen von blau über blauviolett bis rosa. Nach den Blüte im Mai/Juni schmückt sie sich mit reichen Fruchständen.

empfehlenswerte Sorten:

  •  Frances Rivis': relativ großblumig, kräftig blau mit auffallend weißer Mitte
  •  Markhams Pink': pinkfarbenes, stark gefülltes Glöckchen

Clematis montana

Clematis montana ist eine weitere Wildart aus China. Sorten dieser Gruppe sind sehr verbreitet.

Die Pflanzen wachsen sehr stark und nehmen sehr viel Platz für sich ein.

 

 

  • Clematis Montana Gruppe (Bergwaldrebe): Holzige Kletterer, die im Frühjahr am alten Holz an den Blattachseln und/oder an der Basis am neuen Austrieb blühen.
  • Blatt: Glatt bis leicht gelblich behaart.
  • Blüten: Aufrechte, mehr oder weniger geöffnete mit 3 bis 10cm Durchmesser. Einige Sorten duften, manche sind leicht gefüllt.
  • Blütezeit: Ende April-Mai
  • Herkunft: Die Sorten haben ihre Wurzeln in Clematis montana.
  • Verwendung: Als grosse Kletterer für Wände, Bäume, Zäune, bis zu 20m Wuchshöhe.
  • Rückschnitt: Nur wenn nötig, nach der Blüte oder im Spätwinter.
  • Resistenz: Bei Staunässe vor allem im Winter anfällig für Pilzkrankheiten.
  • Kilmazone: 7, in Deutschland winterhart. Im ersten Standjahr evtl. Winterschutz erforderlich.
  • Pflanztiefe: Wie im Topf.

Sortenempfehlung:

  •  Mayleen': tolle 'Rubens'-Farbe mit bestem Vanilleduft, vermutlich die Beste!

 


Alle Fotos auf dieser Seite stammen von der  Baumschule Horstmann.

Dort bekommen sie unter anderem alle oben aufgeführten Sorten.

Horstmann hat über 200 Clematissorten im Sortiment.

Lieferhöhe: 60 - 100 cm im 2l Topf.

Habe schon oft dort bestellt. Die Clematis sind von toller Qualität, gut verpackt und schnell geliefert


gesunde robuste Clematissorten Clematis viticella Vitiwester im Rosenparadies Loccum
Clematis viticella Vitiwester im Rosenparadies Loccum

Alle Clematispflanzen die in unserem Garten wachsen sind außerordentlich robust und gesund,

sie sind in der Rubrik Bilder/Clematis beschrieben


Auf den nächsten Seiten verraten wir jede Menge Tipps für eine erfolgreiche Rosenkultur