Clematis-Sortenliste

Clematis-Welke-resistente- Sortenempfehlungen

Clematissorten nicht nur für Anfänger-Einsteiger

Clematis Sorten-Empfehlungen. Robuste, gesund wachsende, pflegeleichte Clematissorten, die zum größten Teil resistent gegenüber der Clematis Welke sind.


Gartenansichten Clematis montana Freda im Rosenparadies Loccum
Clematis montana Freda im Rosenparadies Loccum

Die Bayrische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau unter der Leitung von Klaus Körber, der vor allem aus der Gartensendung Querbeet bekannte Clematis und Rosenexperte haben verschiedene Clematissorten auf die Resistenz  gegenüber der Clematis-Welke getestet.

 

Zusätzlich ist eine Sortenliste erarbeitet worden für Menschen mit nur wenig oder gar keiner Erfahrung  im  Umgang  mit  Clematis. Die  darin  enthaltenen  Sorten  und  Arten  sind  unter normalen  Gartenverhältnissen  zuverlässig  und  einfach  zu  ziehen  und leiden  nur wenig  an  Krankheiten,  einschließlich  der  gefürchteten  Clematiswelke.

Diese Liste wurde in Absprache und Zusammenarbeit mit der International Clematis Society entwickelt.

 


Wie schon auf der vorherigen Seite erwähnt:

Die Clematiswelke ist meist das Problem der großblumigen und am alten Holz im Frühjahr blühenden Hybridsorten. Das sind leider die Sorten mit den größten Blüten. Die zahlreichen Wildarten der Clematis  sind diesbezüglich wesentlich robuster. Auch die am diesjährigen Holz im Sommer blühenden Hybridsorten der Jackmanii-Gruppe sind da einiges weniger empfindlich. Grund ist die teilweise enge Verwandtschaft mit Clematis viticella. 

Die hier vorgestellten Sorten Empfehlungen wachsen bei normalen Gartenverhältnissen, an einem für sie geeigneten Standort und wenn sie bedarfsgerecht gedüngt und gewässert werden gesund.

 

Clematis werden zum besseren Verständnis in Gruppen (Familien) eingeteilt, die hier kurz vorgestellt werden

Die Sorten Empfehlungen sind nach Familienzugehörigkeit getrennt aufgeführt. Wichtig zu wissen für den Einsteiger ist als erstes den richtigen Standort für die Wunschclematis zu kennen, denn nicht jede Sorte wächst an jedem Standort gesund

Gartenansichten Clematis montana var Wilsonii im Rosenparadies Loccum
Clematis montana var Wilsonii im Rosenparadies Loccum

1. Clematis aus der Familie der Atragene-Gruppe

das sind Frühjahrsblühende Sorten mit meist kleinen glockigen Blüten. Sie wachsen ca. 2-3 Meter hoch, in Einzelfällen bis 4 m. Der optimale Standort ist halbschattig und trocken. Sehr heiße Standorte sollten vermieden werden, sonst sind alle Himmelsrichtungen möglich. Ein trockener, gut drainierter Standort sehr wichtig. Staunässe muss unbedingt vermieden werden, sonst drohen Pilzkrankheiten. Die Blütezeit ist April/Mai, einige blühen im Sommer ein zweites Mal. Rückschnittgruppe 1 wird angewendet

Zur Atragene Gruppe gehören ebenfalls:

Clematis alpina, C. macropetala, C. fauriei sowie C. koreana und C. chiinanensis

Herkunft: Alpenregion, Nord- und Osteuropa, Japan und Nordamerika.

Ausführliche Sortenbeschreibung Clematis atragene

 

Die folgenden Sorten können empfohlen werden

Clematis Gruppe Name Farbe Blüte/Größe Blütezeit  Höhe
C.alpina  bot. Art blau

einfach

3-4 cm

April/Mai 2-3 
C.alpina Constance kräftig rosa

halbgefüllt

3-5 cm

April/Mai 2-3 
C.alpina Frances Rives

kräftig blau

weiße Mitte

einfach

5-7 cm

April/Mai

(August)

2-3 
C.alpina Franky

mittelblau

innen hell

einfach

5 cm

April

2,50 
C. macropetala bot. Art

blau

gefüllt

4-6 cm

April/Mai

(August)

2-3 
C. macropetala Markham's Pink

pinkfarbend

halbgefüllt

4-6 cm

April/Mai

(August)

2,50 
C. macropetala White Swan

weiß

stark gefüllt

4-6 cm

April/Mai

( August)

1,80-2,50

Diese Sorten werden als Einsteiger-Clematis empfohlen. Jedoch wachsen fast alle Clematis der atragene Gruppe gesund wenn man sich an die Pflegeanleitung hält und die Standortbedingungen beachtet


Clematis montana Freda Gartenansichten Clematis und Kletterrose
'unsere' montana Freda
Clematis montana Wilsonii Gartenansichten Clematis und Kletterrosen
'unsere' montana Wilsonii

2. Clematis aus der Familie der Montana-Gruppe

Clematis montana, auch Bergwaldrebe genannt ist eine weitere Wildart aus China.

Es sind teilweise sehr stark wachsende Sorten die bis zu 10 m hoch werden können. Sie blühen überwiegend im Mai/Juni in weiß und Rosatönen, einige von ihnen haben einen gut wahrnehmbaren Duft. Die meisten Sorten haben einfache Blüten, sie erscheinen im Mai/Juni, manchmal auch schon ab April. Die Blüten sind 3 bis 4 cm groß Als idealer Standort sollte ein geschützter Platz dienen.Ein starker Wintereinbruch im späten Frühjahr kann Clematis montana stark zusetzten und die Blüte zerstören. Sie treibt aber immer neu wieder aus. Sie mögen sonnige bis halbschattige Standorte. Sie benötigen eine stetige Feuchtigkeit im Boden. Jedoch ist Staunässe zu vermeiden. Rückschnittgruppe 1 wird angewendet. Die Clematis dieser Gruppe soll so eingepflanzt werden wie sie vorher im Container stand

ausführliche Sortenbeschreibung C. montana

 

Folgende Sorten können empfohlen werden:

Clematis Gruppe Name Farbe Blüte/Größe Blütezeit Höhe
 C. montana  Rubens

zartrosa mit

weiß

3-4 cm Mai 7-12 m
C. montana Mayleen

zartrosa mit weiß

4-6 cm herrlicher 

Vanilleduft

Mai 7-12 m
C. montana Tetrarose

kräftiges rosa

broncefarbener Laubaustrieb

5-7 cm

würziger Duft

Mai bis Juni 7-12 m
C. montana Broughton Star

kräftig rosa

rotlaubiger Austrieb

3-4 cm

leicht gefüllt

Juni 5-8 m
C. montana Grandiflora

reinweiß

5-7 cm

duftend

Juni-Juli 5-8 m
Die nächsten Sorten wurden von mir

hinzugefügt

     
C. montana Freda

tief rosa

im Verblühen heller

5-7 cm Mai 5-8 m
C. montana  Wilsonii

weiß/elfenbein

3-5 cm

Schokoladenduft

Ende Mai bis

Anfang Juli

7-12 m
Clematis montana Wilsonii Gartenansichten Rosenparadies-Loccum
'unsere' Clematis montana Wilsonii ein nach Schokolade duftender Traum in weißer Farbe. Wenn es nach oben nicht weiter geht wächst sie eben waagerecht

3. Clematis aus der Familie der viticella-Gruppe

Dies ist die Gruppe der italienischen Waldreben. Sie wachsen gesund, sind gut winterhart. Man spricht auch von dem gesunden Blut der viticella-Arten.

Auf jeden Fall gehören diese mit zu den empfehlenswertesten Sorten unter allen Clematis. Die Viticellas  sind die pflegeleichte Alternative zu den Welke- empfindlichen Hybriden. Einige blühen in blauen Glöckchen, andere auch mit 10-12 cm großen Schalenblüten, die der Clematis Hybriden sehr ähnlich sehen, nur und das ist das wertvollste an ihnen: sie sind pflegeleichter und wachsen viel gesünder. Ihre reiche Blütenpracht erstreckt sich von Juni bis September. Sie wachsen an fast jedem Standort. In voller Sonne aber auch im Halbschatten. Sie kommen auf jedem mäßig trockenen bis feuchten, humusreichen Gartenboden zurecht, nur sehr sauren Böden mögen sie nicht. Rückschnittgruppe 3 wird angewendet. Schneidet man nicht vergreisen die Pflanzen schnell. Diese Clematis-Gruppe sollte 5-7 cm tiefer eingepflanzt werden als sie vorher im Container stand.

ausführliche Sortenbeschreibund C. viticella

 

Folgende Sorten können empfohlen werden:  

Clematis Gruppe Name Farbe/Blütenform Blüte/Größe Blütezeit Höhe
 C. viticella  bot. Art

blaues Glöckchen

innen aufgehellt

3-4 cm

Juni-

September

 

2,50-3,50 
C. viticella Alba Luxurians

Weißes Glöckchen

mit grünen Spitzen

4-5 cm

Juni-

September

2,00-3,50 
C. viticella Betty Corning

blau bis violettes

Glöckchen

4-5 cm

fruchtiger Duft

Mai/Juni

Nachblüte

9-10

1,80-2,50 
C. viticella Minuet

offenes weißes 

Glöckchen/

roter Rand

4-5 cm

Juni-

September

2,20-3,50 
C. viticella  Abundance

flache offene Blüten 

in samtig rosarot

4-6 cm

Juni-

September

2,00-3,50 
C. viticella Rubra

flache offene Blüten

in dunkelrot mit

helle Mitte

4-5 cm

Juni-

September

2,50-3,50 
C. viticella Royal Velours

flache offene Blüte

in

samtig purpurrot

4-6 cm

Juni-

September

2,50-3,50 
C. viticella  Prince Charles

flach, hybridblütig

hellblau/leicht

hell violett

8-10cm

Juni-

August

2,00-2,50 
C. viticella Blue Angel

flach, hybridblütig

hellblau leicht rosa

8-10 cm

gewellter Rand

Juni-

September

2,50-3,50 
C. viticella Emilia Plater

flach, hybridblütig

hell violett mit

dunklen Nerven

7-9 cm

Juni-

September

2,20-3,50
C. viticella Etoile Violette

flach hybridblütig

dunkelviolett

6-9 cm

sehr reichblühend

Juni-

September

2,50-3,50
C. viticella Polish Spirit

flach, hybridblütig

dunkelviolett

7-9 cm

Juni-

Oktober

2,80-4,00
C. viticella Venosa Violacea

flach, hybridblütig

violett mit weiß

7-9 cm

Juni-

Oktober

2,50-4,00
C. viticella  Black Prince

samtiges purpurrot

4-6 cm

Juli-September

2,50-3,50
C. viticella 

Forever Friends

weiß mit einem Hauch

rosa tiefrote Staubgefäße

5-7 cm

Juni-September

2,50-3,00
Die weiteren Sorten wurden 

von mit hinzugefügt

     
C. viticella Jenny

flach, hybridblütig

hellblau/violett mit hellen Nerven

8-10 Juni-September 2,50-3,50
C. viticella  Romantica

flach, hybridblütig

violettlila

sehr groß

10-12 cm

sehr reichblühend

Juni-

September

2,50-3,50
C. viticella Vitiwester

flache, offene Blüten

kräftig purpurrot

5-7 cm

sehr reichblühend

Juni-September

2,00-3,00
C. viticella Walenburg

violettrot mit weißer Mitte

4-6 cm

Juni-September

2,00-3,00
C. viticella Tentel

rötlich lavendelfarben

mit helleren Nerven

8-9 cm

Juni-September

2,20-3,20
C. viticella White Prince Charles

weiß, leicht rosa

angehaucht

8-9 cm

Juni-

September

2,20-3,00
C. viticella  Prisca

samtiges dunkelviolett

10-14 cm

Juni-Oktober

2,50-4,00
Gartenansichten Clematis viticella Prince Charles und Etoile Violette
Clematis viticella Prince Charles und Etoile Violette

4. Clematis aus der Familie der tangutica-Gruppe

Zu der tangutica-Gruppe gehören ebenfalls Clematis orientalis, C. tibetana,C. seratifolia, sowie einige weitere botanische Arten. Auch die Sorten dieser Clematis Familie wachsen gesund und sind sehr winterhart. Sie punkten mit einer sehr langen Blütezeit. Die Clematis dieser Gruppe haben gelbe, glockenförmige oder auch kugelige Blüten(mit einer Ausnahme tangutica Anita: ihre Blüten sind weiß und sternförmig)Nach der Blüte erscheinen die attraktiven grauen Fruchtstände. Die Goldwaldrebe wie sie auch genannt wird stammt aus dem Himalaya Gebiet, West China und Ost Indien. Der ideale Standort sollte sonnig und der Boden sandig-humos sein. Clematis tangutica sind sehr reich blühend und wachsen sehr schnell. Rückschnittgruppe 3 wird angewendet. Diese Clematis wird genau so tief eingepflanzt wie sie vorher im Container stand

 

ausführliche Sortenbeschreibung C. tangutica

Gartenansichten Clematis tangutica Lampton Park im Rosenparadies Loccum
Clematis tangutica Lampton Park im Rosenparadies Loccum

Folgende Sorten können empfohlen werden:

Clematis Gruppe Clematis Name  Blütengröße Blütezeit Höhe
C. tangutica Wildart 3-4 cm Juli-September 3-4,50 m
C. tangutica Aurelion 4-5 cm Juni-Oktober/Nov. ca. 4 m
C. tangutica Lampton Park 5-7 cm leichter Duft Jun/Juli-Okt./Nov. 2,80-4,00 m
C. tangutica/orientalis Bill MacKenzie 4-5 cm Jun/Juli-Okt/Nov 4,00-6,00 m
C. tangutica/seratifolia Golden Tiara

4-6 cm herrlicher Duft

nach Kokos

Juni-Oktober 1,50-3,00 m
C. orientalis/seratifolia Helios

5-7 cm

Mai/Juni-November bis 2,00 m
Die folgenden Sorten wurden von mir  hinzugefügt Juli-Oktober 2,50 -4,00 m
C. tangutica Anita 3-5 cm weiße Sternblüte Juli- Oktober 2,50-4,00 m
C. tibetaner Black Tibet

2-3 cm blauschwarze

Anfangs kugelige Blüten

August-Oktober 3,50-4,00 m
C. orientalis Ladakhiana

2-3 cm orange purpurbraun

gesprenkelte glockige Blüten

Juli-Oktober 3,00-4,00 m
Fruchtstände Clematis Golden Tiara
die dekorativen Fruchtstände die nach der Blüte an den Pflanzen lange haften
Clematis tangutica Golden Tiara
Clematis tangutica Golden Tiara


5. Clematis aus der Familie der texensis-Gruppe

Die Clematis texensis und ihre Artverwandten, stammt zum größten Teil, wie ihr Name schon sagt aus Texas/USA. Typisch für Clematis texensis sind ihre tulpenförmigen Blüten, die von Juni bis September in reicher Zahl erscheinen.nach der Blüte bleiben die Fruchtstände haften.Die ganze texensis Familie benötigt sonnige Plätze im Garten. Idealerweise aber nicht zu geschützt um einen Befall mit Mehltau vorzubeugen. Eine gute Nährstoff und Wasserversorgung ist zu gewährleisten.Sie verhalten sich wie kletternde Stauden, d.h. die oberirdischen Triebe erfrieren jedes Jahr im Winter und der Austrieb erfolgt, jedes Jahr im Frühjahr neu, aus dem Wurzelstock. Sie wachsen gesund, werden nicht von der Welke befallen. Allerdings sind viele Sorten anfällig für den Befall von Mehltau, den man aber mit Milchspritzungen gut in Schach halten kann. Clematis dieser Gruppe sollten 5-7 cm tiefer eingepflanzt werden wie vorher im Container. Rückschnittgruppe 3 anwenden

ausführliche Sortenbeschreibung C. texensis

 

Folgende Sorten können empfohlen werden

Clematis Gruppe Clematis Name Blütenfarbe Blütengröße Blütezeit Höhe
 C. texensis  Duchess of Albany

rosa mit hellen

Streifen

5-7 cm Juli-September 2,00-4,00 m
C. texensis Princess Diana

malven-rosa mit

hellem Saum

5-7 cm Juni-Sept/Okt 2,00-3,00 m
Die nächsten Sorten wurden von mir

hinzugefügt

     
Clematis viorna

Liviana neue

gesunde Züchtung

von Westphal

kirschrot mit

weißem 

Rand

2-3 cm Juni-September 1,80-2,50 m
Clematis viorna

 Odoriba

rosa mit

heller Mitte

3-5 cm Juni-September 2,50-3,00 m
Clematis texensis Princess Diana
Clematis texensis Princess Diana
Clematis texensis Duchess of Albany
Clematis texensis Duchess of Albany


6. Clematis aus der Familie der Staudenclematis ( herbaceus )

Zu der Familie der Staudenclematis zählen Clematis integrifolia, C.heracleifolia C.tubolosa  C.diversifolia, C.recta und einige weitere UnterartenDiese staudigen oder halbstaudigen Arten haben keine Kletterorgane, sie müssen aufgebunden werden, wenn sie nicht als Bodendecker verwendet werden sollen.

Sie sind winterfest, wetterfest und wachsen gesund. Alle Staudenclematis lieben sonnige Standorte, kommen aber auch ohne Probleme mit leichtem Halbschatten zurecht.Es gibt sie in den unterschiedlichsten Blütenfarben und -formen, sowie Wuchslängen. Sie frieren im Winter vollständig bis zum Boden zurück. Im folgenden Frühjahr treiben sie zuverlässig wieder aus. Jede Clematis dieser Art kann 5 bis 7 cm tiefer gepflanzt werden, als sie im Anzuchttopf stand. Das begünstigt die Bildung neuer Triebe. Rückschnittgruppe 3 wird angewendet

ausführliche Sortenbeschreibung Staudenclematis

 

Clematis integrifolia Aromatic im Rosenparadies Loccum gesund wachsende Clematis
Clematis integrifolia Aromatic im Rosenparadies Loccum

 

Folgende Sorten können empfohlen werden:

Clematis Gruppe Clematis Name Blütenform/Farbe Blütengröße Blütezeit Höhe
 C. integrifolia  Aljonushka

rosapurpur

Glöckchen

5-6 cm

Fruchtschmuck

Juni-September 1,50-1,80 
C. integrifolia  Arabella

hellblau

offene Blüte

6-8 cm

Juni-September 1,20-1,50 
C. integrifolia Blue Boy

hellblau

Glockenförmig

6-8 cm

Juni-September 1,50-2,00 
C.x diversifolia Hendersoni

blaues Glöckchen

mit Duft

4-5 cm

Juni-September 1,50-2,00
C integrifolia Durandii

stahlblau groß

Schalenförmig

8-10 cm

Juni-September 1,80-2,00 
C. integrifolia Petit Faucon

dunkelviolette

nickende Blüte

7-9 cm

Juni-September 1,20-1,50 
C. integrifolia Rooguchi

dunkelblau-violett

Tulpenförmig, duftet

3-4 cm

Fruchtschmuck

Juni-September 1,50-2,00 
Die folgenden Sorten habe ich zugefügt

 

     
 C. integrifolia Arabella

blau

schalenförmig

 6-8cm  Juli-Oktober 1,20-1,50
C. recta Recta

weiße Sternchen

2-3 cm Juni-August 0,80-1,20
C. integrifolia Aromatica

schalenförmig

blauviolett

4-5 cm

duftend

 Juni-Oktober 1,20-1,50
C. integrifolia Baby White weißes Glöckchen

3-4 cm

Fruchtschmuck

Juni-September 0,40-0,50
C. integrifolia

Hanajima

kleines Glöckchen

violettlila bis blau

3-4 cm Juni-August 0,60-0,80
C. integrifolia

Saphyra Double Rose

Tulpenförmig

zweifarbig rose

6-8 cm

Fruchtschmuck

Juni-September 1,50-2,00
C. jouiniana 

Praecox

Oberseite weiß,

Unterseit bläulich

duftende Sternblüte

1,5-2,5 cm

Juli-September bis 3,00 m
C.heracleifolia/ tubolosa

Davidiana

dunkelviolett

starker Duft

1,5-2,cm

Fruchtschmuck

Juli-September 1,00-1,30
C. mandshurica

Nana

weiße duftende

Sternchen

2-3cm

Juni-August 1,00-1,40
Staudenclematis integrifolia Saphyra Double Rose
'unsere' C. integrifolia Saphyra Double Rose
Staudenclematis integrifolia Arabella
'unsere' C. integrifolia Arabella


Hier noch zwei weitere Empfehlungen von Clematissorten die keiner Gruppe zugeordnet werden können.

 

1. Clematis fargesioides Summer Snow Paul Farges' Hybride aus C.potaninii var. potaninii und C. vitalba

blüht sehr reich mit kleinen weißen Sternchenblüten und wird bis 6m hoch. Sie blüht von Juni bis weit in den Oktober und bedeckt schnell große Flächen. Auch als Bodendecker zu nutzen. Wächst an jedem Standort. Rückschnittgruppe 3 wird angewendet

 

2. Clematis triternata Rubromarginata  Die Clematis 'Rubromarginata' ist eine alte Sorte mit zauberhaften sternförmigen Blüten. In der Mitte weiß, wechselt die Farbe zur Spitze hin in ein wunderschönes Rosarot bis rötlich-violett. Die Blüten verströmen einen angenehmen Duft nach Mandeln. Sie sind zwar nur 2-3 cm groß erscheinen aber in großer Anzahl. Diese Clematis wächst gesund ist winterhart und kommt mit allen Standorten zurecht. Höhe 3,50-5,00 m Rückschnittgruppe 3 wird angewendet

fargesioides Summer Snow Paul Farges
fargesioides Summer Snow Paul Farges
C. Rubromarginata
C. Rubromarginata


Nachtrag Clematis-Experten sagen:

Bei den Clematis aus der Gruppen viticella, tangutica, vitalba, artagene, montana und den Staudenclematis kann es in nassen Sommern evtl. doch zu einem geringen Befall mit der Welke-Krankheit kommen. Die Krankheit bleibt aber häufig auf die unteren Blätter begrenzt und präsentiert sich dann insgesamt eher harmlos. Das heißt es treten zwar vereinzelt Blattflecken auf, die der Pflanze aber nicht weiter schaden


Als letztes finden sie hier Sortenvorschläge der Clematis Hybriden. Bei diesen Sorten kann die Welke-Krankheit allerdings nie ganz ausgeschlossen werden. 

 

7. Clematis aus der Gruppe der Frühjahrsblühenden, großblumigen Hybriden

Diese Clematis Hybriden haben ihren Ursprung im Asiatischen Raum. Sie haben die schönsten und größten Blüten, aber oft auch genetisch bedingt die meisten Krankheiten. Die aufgeführten Sorten haben sich als relativ widerstandsfähig erwiesen. Die Welke-Krankheit kann aber nicht ausgeschlossen werden. Für die meisten Hybriden ist ein Plätzchen im Halbschatten am geeignetsten. Aber auch einen Platz im lichten Schatten mögen sie gerne. Sonnige Standorte sind bei vielen Sorten ebenso möglich. Achten sie auf die Pflegeanleitung. Sie bevorzugen alle frische, humose und unbedingt durchlässige Gartenböden. Sie wachsen zwischen 2 und 3 Meter hoch und haben 10-20 cm große Blüten (Einige wenige auch bis 30 cm). Blütezeit ist ab Mai, einige Sorten blühen ein zweites mal ab August. Es gibt gefüllt und einfach blühende Sorten. Bei manchen ist nur die erste Blüte gefüllt. Pflanztiefe: 5-7 cm tiefer als im Topf.

Rückschnittgruppe 2 wird angewendet

ausführliche Sortenbeschreibung

Clematis und Kletterrosen Clematis Hybride Piilu im Rosenparadies Loccum
Clematis Hybride Piilu im Rosenparadies Loccum

 

Folgende Sorten können empfohlen werden:

Clematis Name Blütenfarbe Blütengröße Blütezeit  Höhe Winterhärte
 C. Fujimusume

hellblau mit gelben

Staubgefäßen

10-14 cm

Mai-Juni +

August-September

2,00-3,00 gut
C. Genaral Sikorski

mittelblau mit

violetten Streifen

14-16 cm

Mai/Juni +

August/September

2,50-3,50 gut
C. Guernsey Cream

cremegelb sehr reich

blühend

12-14 cm

Mai/Juni +

August/September

2,20-2,50 gut
C. Pink Champagne

sehr intensives rosarot

Mitte weißlich rosa

14-16 cm

Mai/Juni +

August/September

2,20-3,00 gut
C. Mrs.George Jackman

weiß/creme

12-14 cm

erste Blüte gefüllt

Mai/Juni + 

August/September

1,80-2,00 gut
C. Niobe

dunkelsamtrot gelbe

Staubgefäße

12-14 cm

Juni-September

2,00-3,00 gut
C. Piilu

lavendelrosa mit 

hellen Rand sehr reich blühend

8-10 cm

erste Blüte gefüllt

Mai/Juni +

August/September

1,50-2,00 gut
C. The President

dunkelblau

14-18 cm

Mai/Juni +

August/September

2,20-3,50 gut
C. Westerplatte

samtiges blutrot

12-14 cm

Juni-September

1,60-2,50  gut


8. Clemtis aus der Gruppe der Sommerblühenden, großblumigen Hybriden

Diese Hybriden wachsen gegenüber den frühjahrsblühenden Sorten weitaus gesünder. Das kommt daher, dass die Gruppe der Sommerblüher häufig mit der italienischen Waldrebe, Clematis viticella, eingekreuzt wird. Und genau darin liegt des Rätsels Lösung: Denn die botanischen Arten werden fast niemals welk

und je größer der Anteil an Clematis viticella oder anderen Wildarten ist, desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit der Clematis an der Welke zu erkranken. Ein Standort im lichten Schatten ist für diese Art optimal. Ein sonniger Platz ist ebenfalls für viele Clematis Hybriden möglich. Sie wachsen etwas stärker als die zweimal blühenden Hybriden. Die Blüten entwickeln sich an den einjährigen Trieben. Die Blüten einiger Sorten können Durchmesser von über 25 cm erreichen. Andere werden nur 8-10 cm groß, sie erscheinen ab Mitte Juni. Allerdings sind die Blüten der sommerblühenden Hybriden alle ungefüllt. Die Pflanzen werden durchschnittlich 2,5 -3,5 m hoch. Diese sehr gut frostharten Hybriden sind anspruchslos, bevorzugen aber frische, humose und unbedingt durchlässige Gartenböden. Pflanztiefe: 5-7 cm tiefer als im Topf.

Rückschnittgruppe 3 wird angewendet

ausführliche Sortenbeschreibung

 

Folgende Sorten können empfohlen werden:

Clematis Name Blütenfarbe Blütengröße Blütezeit Höhe
 C. Ascotiensis

mittelblau

sehr reich blühend

12-14 cm Juni-September 2,50-4,00
C. Comtesse de Bouchaud

reines rosa

12-14 cm Juni-September 2,50-3,50
C. Ghipsy Queen

dunkelsamtviolett

14-16 cm Juli-September 2,50-4,50
C. Hagley Hybrid

hellrosa

12-14 cm Juni-September 2,50-3,50
C. Huldine

weiß, leicht rosa auf der

Unterseite

6-8 cm Juli-September 3,00-4,50
C. Jackmanii

blauviolett

12-14 cm Juli-September 2,50-3,50
C. John Huxtable

reinweiß

10-14 cm Juli-September 2,20-3,20
C. Kardynal Wyszynski

leuchtendes rot

12-18 cm Juli-September bis 4,00
C. Ramona

hellblau

12-16 cm Juni-September 2,50-3,00
C. Victoria

hellviolett mit rotem

Schimmer

14-16 cm Juni-September 2,50-3,50
C. Viola

blauviolett bis schwarz

mit gelben Staubgefäßen

10-14 cm Juni-September 2,50-3,50 
C. Warszawska Nike

dunkles rotviolett

10-12 cm Juni-September 2,50-3,20
die weiteren Sorten wurden von

mir hinzugefügt

     
C. Ville de Lyon

purpurrot/pink innen etwas

heller

12-16 cm Juni-September 2,40-3,20
C. Remembrance

kräftiges pinkrosa

12-14 cm Juni-September 2,50-3,50
C. Mikla

weiß mit ganz hellen rosa 

Streifen und roten Staubfäden

10-12 cm Juli-September 1,80-2,50
C. Fond Memories

weißrosa mit lavendelblauen

Rand und Schattierungen

6-8 cm Juni-Oktober 2,50-4,00
Clematis Fond Memories
Clematis Fond Memories
Clematis Hagley Hybrid
Clematis Hagley Hybrid


Einige auf dieser Seite genannten Clematis-Sorten wachsen in unserem Garten. Fotos ausführliche Sortenbeschreibung, sowie Erfahrungsberichte gibt es unter der Rubrik Bilder/Unsere schönsten Clematis


Hintergrundfoto: unsere C. viticella Etoile Violette 

 

weiter geht's mit

Clematis und ihre Winterhärte