Clematis-Familien und ihre Verwendung

Clematis - Arten und Sorten

Ausführliche Beschreibung der einzelnen Clematis-Sorten und ihrer Verwendungsmöglichkeiten im Garten

Unter etwa 250 Clematis Arten gibt es wiederum hunderte Clematis-Sorten: 

Einige sind etwas empfindlicher, während andere zu den pflegeleichten Sorten zählen.

Clematis viticella Vitiwester im Rosenparadies Loccum
Clematis viticella Vitiwester im Rosenparadies Loccum

 

Die Verwendungsmöglichkeiten der Waldreben (Clematis) sind vielfältig. Sie sind tolle Rosenpartner, verschönern Rosenbögen und Spaliere, wachsen waagerecht über Mauern und Zäune. Bringen Hecken und Büsche zum blühen. Viele Sorten sind auch im Kübel zu halten. Viele Wildformen wie z.B. die gelb blühende Clematis tangutica sind mit ihren fedrigen Fruchtständen, die nach der Blüte erscheinen, bis weit in den Winter attraktiv. Clematis kann man als Bodendecker nutzten oder aber auch in große Bäume wachsen lassen wie z.B. die montana-Sorten. Was für eine Sorte sich für welche Verwendungsmöglichkeiten im Garten eignet wird hier beschrieben


mit einem Klick auf die Familiennamen gelangen sie zu der entsprechenden Seite

Clematis-Familien

 

Clematis alpina und weitere atragene

 

Clematis montana und Artverwandte auch Bergwaldrebe genannt

 

Clematis vitalba die gemeine

Waldrebe

 

Clematis viticella die italienische Waldrebe

 

Clematis Stauden / herbaceous

 

Clematis tangutica und ihre Verwandten

 

Clematis texensis u. viorna

 

Clematis Hybriden  

Frühjahrsblühende und zweimal blühende Sorten

 

Clematis Hybriden sommerblühende Sorten

 

Clematis weitere botanische Arten und Sondergruppen

 

Clematis besondere Sorten

 

Clematis hybride Piilu im Rosenparadies Loccum
Clematis hybride Piilu im Rosenparadies Loccum

Übrigens hier noch ein Tipp für gesund wachsende Clematis-Sorten:

 

Quelle Clematis Westphal:

"Bei Clematis Westphal bekommen sie Clematis die alle auf der Unterlage der heimischen Clematiswildart Clematis Vitalba veredelt worden sind . Die ist bekanntlich überaus wüchsig, kerngesund und absolut resistent gegen die gefürchtete Clematiswelke! Das ausgedehnte, üppige, verholzende starke Wurzelwerk wächst auf allen Böden. Selbst schwere Kleie- oder Lehmböden mit hohen Kalkgehalten stellen ebenso kein Problem dar, wie saure Moorböden! Alle diese positiven Eigenschaften kommen den veredelten Clematis zu Gute und letztlich auch Ihnen als Kunde!

 

    Weitere Vorteile sind:

    Schwer zu vermehrende Sorten werden nur durch die Veredelungmethode  verfügbar. z.B. Clematis  

    texensis bot. Art

    Die Triebe sind deutlich stärker und blühen schon als junge Pflanzen besser.

    Bodenpilze haben keine Chance!

    Dünger wird besser aufgenommen, auch wenn der Ph-Wert hoch ist.

    Es ist keine Eisenmangel-Chlorose zu befürchten. " Zitat Ende

 

weitere Informationen auf der Website von Westphal:

clematis-westphal.de/2011/11/wurzelechte-veredelungen/

Clematis viticella Prince Charles im Rosenparadies Loccum
Clematis viticella Prince Charles im Rosenparadies Loccum

Hintergrundfoto: unsere C. hybride Pink Fantasie

 

Nächste Seite: Clematis aus der Gruppe der Atragene. Eigenschaften und Verwendung