Rundgang durch den Rosengarten

Gartenansichten von Mitte bis Ende Juni

Ein Blütenmeer für alle Sinne....

.... so heißt  das Motto für unsere Tage des offenen Gartens

 In der Zeit zwischen Anfang und Ende Juni haben wir unseren Garten an 2 Wochenenden für Besucher geöffnet. Vielleicht wohnen sie ja hier in der Nähe, dann würden wir uns freuen

sie in unserem Rosenparadies als Gast begrüßen zu können

 Die Fotos auf dieser Seite wurden alle zwischen Mitte und Ende Juni in den Jahren 2015-2019 gemacht. Die Schönsten habe ich ausgewählt und möchte sie ihnen zeigen.

Wer mich kennen lernen will,

muss meinen Garten kennen,

denn mein Garten ist mein Herz.

Hermann Fürst Pückler-Muskau


Bajazzo & Ghislain de Feligonde

Gartenansichten Rosen Rosenparadies Loccum
Gartenansichten Ende Juni 2016

Bajazzo blüht jetzt schon seit 2 Wochen. Daneben Ghislain de Feligonde fängt gerade erst an die Knospen zu öffnen. Bei uns wächst sie säulenartig hochgebunden. Ihre kleinen, moschusartig duftenden Blüten erscheinen in Büscheln zu 6–12, sind 4,5 cm groß und variieren von lachsrosa bis gelb.

Gartenansichten Rosen Ghislain de Feligonde
Ghislain de Feligonde Juni 2016

Rechts sehen sie die neu gepflanzte Schwester von Ghislain de Feligonde mit dem Namen Goldfinch.Sie verfügt über die gleichen guten Eigenschaften wie Ghislain de Feligonde

Ramblerrose Goldfinch
Goldfinch

Gartenansichten Rosenparadies-loccum
Gartenansicht Ende Juni 2019

Gartenansicht Ende Juni 2019: links Bajazzo, Mitte weiße Guirlande de Amour. Hinten rechts das Blühwunder Bukavu

Strauchrose Bukavu

Bukavu gehört zur Gattung der rosa moschata Hybriden, auch genannt Moschus-Rosen.
Blick auf die wunderbare Strauchrose Bukavu.

Diese Rose gehört zur Gattung der rosa moschata Hybriden, auch genannt Moschus-Rosen. Sie sind öfterblühend, pflegeleicht und eignen sich gut für eine Heckenpflanzung. Diese großen Blütenrispen sind wirklich etwas ganz besonderes. Anfangs sind die Blüten kirschrote mit weißer Mitte, später werden sie heller, sie duften leicht nach Wildrosen und sind sehr lange haltbar.

Blick von vorn durch den Garten Ende Juni 2019

Gartenansichten Rosen Ende Juni Rosenparadies-Loccum
Gartenansichten Ende Juni 2019

Beetrose Manhattan Blue mit Lavendel und Akelei

Gartenansichten Rosen Rosenparadies Loccum
Beetrose Manhattan Blue zusammen mit Benjamin Britten Lavendel und Rhapsody in Blue

Stauden die jetzt blühen

Hartriegel und weißes Mutterkraut Gartenansichten
Hartriegel und weißes Mutterkraut

Der Hartriegel links wächst seit 2015 im Garten. Mittlerweile blüht er schon sehr reich, sein Wuchs ist allerdings sehr langsam. Das hübsche weiße Kraut mit den Margariten ähnlichen Blüten nennt sich Mutterkraut. Es blüht ununterbrochen von Mitte Juni bis weit in den Herbst hinein. Auf der rechten Seite zeigen die Sommerblühenden Stauden schon ein bisschen Farbe. So richtig los legen Monarda, Bischhofskraut, Bergminze und co. aber erst im Juli wenn die Rosen eine Pause einlegen.

Bunt gemixtes Staudenbeet
Bunt gemixtes Staudenbeet

Letztes Jahr 2018 haben standen die Stauden schon Mitte Juni in voller Blüte. Besonders den Monardas gefiel das warme Wetter, allerdings mussten sie auch täglich gegossen werden.

Ebensträußige Wucherblume

Wildstaude Ebensträußige Wucherblume
Ebensträußige Wucherblume mit Rose de Resht
Wildstaude Ebensträußige Wucherblume
Wildstaude Ebensträußige Wucherblume

Die ebensträußige Wucherblume ist eine wenig bekannte Wildstaude für trockenwarme Standorte. Sie wird bis 1,20 m hoch und besitzt das typische fein zerteilte Tanacetum-Blatt. Darüber stehen normalerweise erst im Juli und August in einer relativ ebenen Doldenrispe die weißen margeritenähnlichen Blüten, die mit ihren 2-3 cm Durchmesser im Vergleich zu vielen anderen Vertretern der Gattung recht groß und ansehnlich sind. 2018 haben sie wie viele andere Stauden auch schon im Juni geblüht. Eine wunderschöne Staude die es verdient öfter gepflanzt zu werden.

Wildstaude Ebensträußige Wucherblume Gartenansichten Rosenparadies Loccum
Ebensträußige Wucherblume

Einmalblühender Rambler Veilchenblau

Ramblerrose Veilchenblau

Die einmalblühende Ramblerrose Veilchenblau wächst seit 2013 im Garten. Am Anfang wuchs sie an einem Klettergerüst von 2,50 x 1,50m. Mit den Jahren, trotz beherztem Schnitt, wurde sie immer größer und mächtiger. 2017 wurde sie als Säulenrose in die Höhe gezogen, so dass jetzt alle Seitentriebe mit den Massen an blauvioletten Blüten von oben herab hängen.

Die Blüten der Veilchenblau erscheinen im Frühsommer - Juni bis Juli - und stehen in lockeren Büscheln zu 10 bis 30. Die Blüten sind als Knospe anfangs rötlich violett, blühen dunkelblau auf und verblassen, besonders bei Hitze, zu lila grau. Sie sitzen lange an der Pflanze, so dass die Farbschattierungen gleichzeitig vorkommen. Sie hat gut sichtbare Staubfäden, Hummeln und Bienen werden in Massen von ihr angezogen. Wenn man sie nicht nach der Blüte schon zurückschneidet entwickeln sich im Herbst  5 bis 7 mm kleine orangefarbene Hagebutten.

Neben der besonderen Blütenfarbe besitzt die Rose auch einen sehr angenehmen, parfümartigen Duft. Sie wächst und blüht sogar im Halbschatten noch reich und üppig. Ihre Wuchshöhe wird meist mit 3 Meter angegeben, aber in Wirklichkeit schafft sie locker noch 2 Meter mehr.

Ramblerrose Veilchenblau als Säulenrose hochgebunden
Veilchenblau Juni 2018
Ranblerrose Veilchenblau

Strauchrose Mozart

Rosa Moschata Hybride Mozart
Strauchrose Mozart

Die Strauchrose Mozart hat es uns mit ihrer üppigen Blütenpracht angetan. Sie ist eine der schönsten Rosen in unserem Garten und war auch eine der ersten die wir gepflanzt haben. Sie blüht üppig über Monate hinweg und bildet schöne kleine Hagebutten.

Sie blüht ab Juni ausdauernd bis zum späten Herbst. Sie ist sehr gesund und sieht einfach traumhaft aus, weil eine Blütendolde dicht neben der anderen steht.

Mozart ist eine von Lambert gezüchtet Moschata-Hybride.

Sie kann, wenn man sie lässt, sehr groß werden. Wir schneiden sie aber regelmäßig zurück und halten sie somit auf eine Höhe von ca. 1,70m.

Mittlerweile haben wir 3 Sträucher von Ihr in unserem Garten stehen. Alle aus Stecklingen gezogen.

Gartenansichten Strauchrose Bukavu und Mozart
Strauchrosen Mozart und Bukavu

Öfterblühende Ramblerrose Guirlande d' Amour

öfterblühende weiße Ramblerrose Guirlande de Amour
Guirlande d' Amour

2 x steht Guirlande d`Amour bei uns im Rosengarten, hier auf dem Bild ist die größere von beiden zu sehen, sie wurden im Jahr 2005 gepflanzt. Ihre leuchtend weißen, wunderbar duftenden, locker gefüllten  Blüten erscheinen in einer Vielzahl, die man kaum glauben kann, wenn man sie nicht selbst gesehen hat.

Sie ist eine der besten kleinblumigen weißen Ramblerrosen und dazu auch noch sehr gesund und pflegeleicht. Ihr Duft erinnert mich immer ein wenig an Honig. Man möchte immer wieder seine Nase in die vollkommenden Blüten stecken und daran schnuppern.

Auch wieder eine Insektenfreundliche Sorte. Morgens und Abends bekommt sie reichlich Besuch von Hummel, Biene und Co

weiße öfterblühende Ramblerrose Guirlande d'Amour
weiße öfterblühende Ramblerrose Guirlande d'Amour

Gartenansicht vom Juni 2016

Gartenansichten Rosenparadies-Loccum
Gartenansicht Mitte Juni 2016

Rechts auf dem Bild die kleinere der beiden Guirlande d' Amour. Noch zu sehen auf dem Bild sind: Climbing Iceberg, New Dawn Rouge, Moje Hammarberg, Weiße Nelkenrose.

Rosa Rugosa Moje Hammarberg

Nicht nur die Blüten der Rosa Rugosa Moje Hammarberg sind wunderschön, auch ihr frischgrünes Laub kann sich sehen lassen


Moje Hammarberg hier auf dem Foto Ende Mai zu sehen wächst auf einem schmalen, geschwungenen Beet mittig durch den rechten Teil des Gartens. Sie wurde 2015 gepflanzt. 

Diese purpurrot blühende Rosa Rugosa-Hybride besitzt stark duftenden Blüten. Die Rosen sind gefüllt, gut mittelgroß, hellen oft rosafarben auf und erscheinen in großer Anzahl bis in den Herbst. Die Pflanze ist sehr kräftig bestachelt. Ihr Wuchs ist breitbuschig und später überhängend.

stark duftende Rosa Gugosa Moje Hammarberg
Moje Hammarberg Ende Mai

Moje Hammarberg 4 Wochen später bei Sonnenschein

stark duftende Rosa Rugosa Moje Hammarberg
Moje Hammarberg im Juni

Strauchrose Arabella

Strauchrose Arabella

Arabella steht seit 2014 in unserem Rosenparadies. Sie wächst kräftig und gesund und hat eine dunkelgrüne Belaubung, die ihre Blüten wunderbar zur Geltung bringt.

Strauchrose Auf die Freundschaft

Strauchrose Kordes Auf die Freundschaft
Auf die Freundschaft

Auf die Freundschaft ist eine Neuzüchtung aus dem Hause Kordes und wurde erstmals 2016 eingeführt. Seit dem wächst sie auch in unserem Garten. Auffällig an ihr ist die Zweifarbigkeit der Blüten – innen weiß, außen anfangs orange gestreift schimmernd, später immer mehr in ein Rot übergehend.

Dornröschen & Schneewittchen

Strauchrosen Dornröschenschloß Sababurg und Schneewittchen
Dornröschen und Schneewittchen

Die mittelgroßen, duftenden, rosettenartig gefüllten Blüten der Dornröschenschloß Sababurg erscheinen immer in großen Dolden, jede einzelne ist geformt wie eine kleine Edelrose. Sie ist ein Traum von einer Rose, pflegeleicht, gesund und winterhart.

Dornröschenschloß Sababurg ist eine sehr gesunde Kleinstrauchrose, mit einem lieblichen Duft. Ihre Blütenfülle ist einfach unbeschreiblich, sie zieren den kleinen Strauch in großen Massen. Die Blüten sind sehr Hitzebeständig und auch ein paar Regenschauer können ihr so schnell nichts ausmachen. Einen kräftigen Schnitt im Frühjahr dankt sie mit einer reichen Blüte bis weit in den Herbst hinein.

Colarette Dahlien

Colarette Dahlien
Colarette Dahlien

Diese Colarette-Dahlien auch Halzkrausen-Dahlie genannt haben innen einen zweiten, deutlich kleineren Blütenkranz, der in der Regel weiß ist, und oft in einem schönen Kontrast zur eigentlichen Blüte steht. Diese hier auf dem Foto habe ich im März 2018 selbst ausgesät und herangezogen. Kaum zu glauben, aber bereits im selben Jahr im Juni haben sie so überschwänglich geblüht und wie man sieht freuen sich darüber auch Bienen und Hummeln

Nachdem ich gesehen habe wie beliebt diese Dahlien bei den Hummeln und Bienen sind habe ich 2019 gleich noch ein paar mehr angepflanzt

Dahlien im Juni 2019
Dahlien im Juni 2019

links die Moschusmalve und rechts der Silber-Ehrenpreis stehen im Juni in voller Blüte und sind beide hübsch anzuschauen. Auf dem unteren Bild die Wildstaude Bischhofskraut oder auch Zahnstocher-Ammei genannt lockt mit ihren 20-25 cm großen Doldenblüten reichlich Insekten heran. Bischhofskraut ist auch eine ideale Schnittblume, auch für Trockengestecke. Die sehr großen weißen Dolden lassen sich mit fast allen anderen höheren Schmuckstauden und Einjährigen kombinieren. Bischofskraut mag lockere Böden in voller Sonne. Stattliche Pflanzen für den Schnitt erhält man nur bei guter Nährstoff- Versorgung.

Wildstaude Bischhofskraut
Bischhofskraut

Lavendel

Die Lavendelblüte hat in den letzten beiden Jahren auch schon Mitte Juni angefangen

Strauchrose Lambada
Lambada

Strauchrose Westerland

Strauchrose Westerland Gartenansichten Rosenparadies Loccum
Westerland Ende Juni 2018

Die Rose Westerland ist so bekannt, dass man glaube ich gar nicht mehr viel dazu sagen muss. Wir haben auch lange überlegt, ob wir sie überhaupt pflanzen sollen, weil ja fast jeder, der orange Sorten mag, mindestens ein Exemplar im Garten stehen hat. Aber wenn sie dann loslegt im Juni ist es doch immer wieder ein Spektakel der besonderen Art und wir möchten nicht mehr auf sie verzichten. Westerland ist eine farbenfrohe Strauchrose mit langer Blütezeit von Juni bis zum Frost, reich blühend, pflegeleicht und frosthart, mit herrlichem Duft.

Strauchrose Angela

Strauchrose Angela
Angela Ende Juni 2019

Reich- und lange blühende, moderne Strauchrose mit dem Charme einer "alten Rose". Eine der schönsten rosa Rosensorten überhaupt. Auch nach 8 Tagen Dauerregenwetter oder an heißesten Sommertagen sieht sie immer noch fit aus. Das Zusammenspiel fast verblühter Blumen und gerade geöffneter hat etwas ganz besonderes. Auch die Schalenförmige Blütenform weicht von anderen Rosensorten ab.

Beet/Kleinstrauchrose Bonica '82

Strauchrose Bonica '82
Bonica

Die Beetrose 'Bonica 82' wurde 2003 zur Weltrose gekürt. Die Konkurrenz konnte mit dem reichen Flor an zartrosa Blüten, die sich aus vielen rundlichen Knospen entwickeln, einfach nicht mithalten. Bonica  ist pflegeleicht, kann Halbschatten vertragen, ist robust, dauerblühend, sehr frosthart, und widerstandsfähig gegen Sternrußtau. Ihre Blüten, egal in welchem Stadium sind einfach wunderschön. 

Strauchrose Freisinger Morgenröte

Strauchrose Freisinger Morgenröte
Freisinger Morgenröte

Die orangefarbene Tönung auf gelber Grundfarbe lässt die Blüten der Freisinger Morgenröte wie einzelne kleine rötliche Sonnenaufgänge aussehen, daher stammt auch der englische Name dieser Sorte, nämlich Sunrise. Die öfter blühende Rose ist stark wüchsig und wächst breit buschig. Die Blüten haben eine Edelrosenform und verströmen einen starken fruchtigen Duft.

Reichblühende Rosen. Gesunde, pflegeleichte Rosensorten aller Arten  aus dem Rosenparadies Loccum
sooo schööön... Rhapsody in Blue

Hier noch einmal die beiden Schönheiten Rhapsody in Blue und Bajazzo. Mit ihren Bildern allein könnte ich ein ganzes Fotoalbum füllen

Gartenansichten Rosenparadies Loccum
Bajazzo im Sommer 2015
Strauchrose Comedy
Comedy
Strauchrose Comedy
Comedy

Die Blüten der Strauchrose Comedy wächseln währen ihrer Blüte mehrmals die Farben. So kommt es dann im Laufe der Zeit zu vielen verschieden aussehenden Blüten an diesem etwa 1,50m groß werdenden Strauch. Liebhaberrose für alle die kräftige bunte Farben mögen, wie z.B. mein Mann


Auf der nächsten Seite sehen sie wie unser Garten zur Hauptblüte ca. Ende Juni aussieht.