Rundgang durch den Rosengarten

Gartenansichten August/September

Nach den heißen Sommertagen in den Jahren 2016 und 2018 mit sehr wenig Regen, hatten viele Rosen eine lange Blühpause eingelegt. Die erste Blüte war in diesen Jahren sehr üppig und überwältigend, aber wegen der langen Trockenheit

haben manche Sorten sehr viel kürzere Zeit geblüht als üblich. Manche Blumen waren an den heißen Tagen mit 38°C ruckzuck, wieder verblüht. Auch ungewöhnlich war, das fast alle Rosensorten ihre Blüten gleichzeitig öffneten. Ein berauschender Anblick, der aber viel zu schnell vorüber ging

 


Während es im August/September 2016 nach den heißen Sommertagen dann doch einige Schauer Regen gab und somit die Zweite Rosenblüte noch ganz üppig aus viel, warteten wir 2018 vergeblich. Bei der langhaltende Trockenheit gab es nur sehr wenige weitere Rosenblüten. Wir hoffen das die Rosen nicht allzu viel Schaden genommen haben. Aber das Ausmaß wird erst im Frühjahr 2019 sichtbar werden.


Alle Fotos auf der Website können durch anklicken vergrößert werden

Gartenansicht Rosenparadies Loccum
Gartenansicht letzte Augustwoche

Blick von der Terrasse in der letzten Augustwoche 2016. Es blüht schon noch reichlich. Im Hintergrund sieht man die Edelrose Acapella und Strauchrose Schneewittchen, die noch einmal zu Höchstformen auflaufen.

 

 

Die Edelrose Acapella blüht jedes Jahr zuverlässig im August/September ein zweites Mal und das auch immer genau so üppig wie im Juni. Ebenso das alte Schneewittchen, deren zweite Blüte 2018 aber etwas weniger üppig aus viel. Schneewittchen schafft in manchen Jahren auch ein drittes Mal..

 

Strauchrose schneewittchen
Schneewittchen 2016
zweifarbige Hemerocallis David Kirchhoff
Tagilie David Kirchhoff

 

Auch die Taglilien haben 2016 + 2018 nicht nacheinander, sondern alle gemeinsam geblüht, dafür aber auch sehr üppig. David Kirchhoff blüht eigentlich im Mai bis Juli. Anfang September sitzen immer noch einige Knospen an ihren Stängeln

 

Hemerocallis Night Ember weinrot mit heller gewellten Rand
Taglilie Night Ember

 

Die Hemerocallis Night Ember in weinrot mit heller gewelltem Rand, ist eine außergewöhnliche Schönheit

 

Hemerocallis David Kirchhoff
Hemerocallis David Kirchhoff

Da ich dieses Jahr oft gefragt wurde was die Taglilien zu futtern kriegen, hier die Antwort:

Ich dünge meine Taglilien zweimal im Jahr. Das erste Mal im Frühjahr zum Austrieb der Taglilien, um viele Blüten zu erhalten und dann noch mal im Juni/Juli. Später sollte man die zweite Düngung nicht durchführen, da dann die Gefahr besteht, dass die Taglilien zu viel Wasser im Gewebe einlagern. Das Wasser gefriert in den Zellen und zerstört das Pflanzengewebe. Sie bekommen den gleichen Dünger wie die Rosen und zusätzlich Kompost beim Austrieb

Hemerocallis Touch Final, creme zartrosa gefärbte Blüten
Hemerocallis Touch Final

 

 

Taglilien mögen einen sonnigen Standort, vertragen aber auch Halbschatten. Zu beachten ist jedoch, je mehr Schatten desto weniger Blüten. Sie sind ausgesprochen robust und pflegeleicht und für jeden Garten und Standort geeignet .Taglilien können von April bis Oktober gepflanzt werden. Pflanzen so tief einsetzen, dass die Knolle mindestens 3-5 cm bedeckt ist. Gut wässern.


Ende August 2016, der Sommer neigt sich dem Ende zu. Viele Rosen aber auch zahlreiche andere Pflanzen sind noch in voller Blüte. Der Garten schmückte sich mit großer Farbenpracht und Vielfallt. Schauen sie selbst welch Blütenreichtum uns damals noch jeden Tag beim Spaziergang durch unser Paradies erwartete. 

 

Gartenansichten Rosenparadies Loccum

 

Mitte August 2016 : viele Rosen beginnen mit der zweiten Blüte.  Die Tagetes leuchten

 

Gartenansichten August Rosenparadies Loccum

 

Die Begonien sind in voller Blüte. Vorn die Strauchrose Arabella ist noch fleißig am Treiben

 

Gartenansichten August Rosenparadies Loccum
Begonienblüte

 

Zahlreiche Phlox Sorten blühen ab etwa Mitte Juli auf verschiedenen Beeten. Durch einen geschickten Schnitt, der weiter unten erklärt wird, kann man die Phloxblüte bis Ende September genießen

 

             Flammenblume ( Phlox )

 

Phlox darf in keinem Garten fehlen! Finde ich jedenfalls. Der Staudenzüchter Karl Foerster (1874 bis 1970) soll sogar einmal gesagt haben: "Ein Garten ohne Phlox ist ein Irrtum." Ein Fehler wäre es tatsächlich, die Blumen bei der Gartengestaltung völlig außer Acht zu lassen, blühen die Flammenblumen, wie Phlox auch genannt wird, mit der richtigen Pflege doch fast das ganze Gartenjahr über.

 

Für den Stauden-Phlox ist ein guter Standort, aber auch die Wahl gesunder Sorten besonders wichtig. Vor allem Älchen, Mehltau und Blattflecken treten unter ungünstigen Bedingungen wie Hitze, Trockenheit und schlechter Durchlüftung auf.

 

Dieter Gaissmayer, Vorstand der Stiftung Gartenkultur, rät daher, die Pflanzen frei zu setzen. Und er empfiehlt alte, vitale Sorten wie 'Freifrau von Lassberg' und 'Europa'. Staudengärtner und Züchter Peter zur Linden charakterisiert den Sommer-Phlox als "Fresser und Säufer". Das bedeutet für die Pflege: "Wasser und organischer Dünger können Wunder wirken." Der Züchter rät, im Frühjahr 30 bis 40 Gramm organischen Dünger pro Quadratmeter zu verteilen.

 

Wussten sie schon? Experten empfehlen, (und so mache ich das auch) kurz vor der ersten Knospenbildung einen Teil der Blütenstiele zu auf etwa zwei Drittel zu kappen. Dadurch entstehen hier die Blüten etwas später als an den übrigen Stielen und so kann man die Blütezeit um mehr als das doppelte verlängern

 

Die Rispen von Phlox paniculata sollte man nach der Blüte schneiden. Vorhandene Seitenknospen treiben meist noch einmal aus. Ohne Schnitt droht der Hohe Phlox sich zu stark durch Selbstaussaat zu vermehren.

Im Spätherbst wird dann die ganze Pflanze bis knapp über den Boden zurückgeschnitten. Sommer-Phlox ist sehr winterhart und übersteht auch strengen Frost problemlos.

 

Wussten sie schon? Phlox sollten sie regelmäßig teilen. Der Hohe Phlox wird am besten regelmäßig geteilt – Dieter Gaissmayer empfiehlt einen Abstand von fünf bis acht Jahren. "Bei der Phlox-Pflanzung ist darauf zu achten, dass wie bei Rosen etwa sechs bis sieben Jahre vergehen sollten, bevor Phlox auf Phlox folgen", betont zur Linden. Alternativ müsste der Gärtner den Boden austauschen und einem Nematodenbefall mit der Pflanzung von Studentenblumen (Tagetes) entgegenwirken.

      

 

 

Die einjährigen Bechermalven, sowie diese klein blütige gelbe Mohnsorte genannt Kalifornischer Mohn blühen überreich von Juli bis Ende September oder länger

 

 

Die Hortensien strahlen in dieser Zeit immer noch um die Wette. Besonders hübsch finde ich es wenn sich die verschiedenen Lilatöne mit den Rosafarbenen vermischen. Ein tolles Farbspiel

 

Tellerhortensie
Tellerhortensie

 

Die Sonnenbraut rechts, ist ein unermüdlicher Dauerblüher bis in den Herbst. Die Hummeln und Bienen lieben diese Pflanze genauso

 

 

Geranien in leuchtendem Rot wachsen verteilt überall im Garten. Die gelbe Taglilie strahlt mit den Malven um die Wette

 

 

Cosmea mag ich wie schon gesagt sehr gern, wegen ihrer unterschiedlichen Zeichnungen der Blüten und dem interessanten filigranen Laub. Sie blüht von Juli bis zum Frost, ist zwar nur einjährig, vermehrt sich aber selbst durch herabfallende Samenkörner.

  

 

Die Edelrose Acapella hier noch einmal in ihrer zweiten Blütenphase. Beeindruckender geht es nicht. Langstielig, farbintensiv, herrlich duftend und sehr gesundes Blattwerk eine ausführliche Beschreibung finden sie wie von 'fast' allen Rosensorten auf unserer Website unter der Rubrik

Unsere schönsten Rosen

 

Beetrose Sweet Pretty
Sweet Pretty

 

Die Beetrose Sweet Pretty ist nur schwer  zu überbieten, was ihre Blühfreudigkeit betrifft. Egal ob zur ersten Blüte im Juni oder zur Nachblüte im September

 

Edelrose Madame Anisette
Edelrose Madame Anisette

 Edelrose Madame Anisette hat auch einen reichen Herbstflor anzubieten

August/September - Hochsaison für Dahlien

ca. 15 verschiedene Dahliensorten wachsen verteilt auf unterschiedlichen Beeten. Einige Arten wie diese Pinkfarbenen sind eine Nahrungsquelle für alle Arten von Insekten. Besonders beim Ausputzten der Verblühten muss man aufpassen, denn die Hummeln mögen es gar nicht wenn man sie stört

 

Die Dahlien wachsen meist jedes Jahr an unterschiedlichen Standorten, je nachdem wo noch ein Plätzchen frei ist. Ist jedes Beet besetzt kommen sie halt in einen Kübel. Ich finde es schön das man mit diesen Blumen so flexibel sein kann

 

Gartenansichten Dahlien im Rosenparadies Loccum

 

In den Jahren 2016 + 2017 war das runde Beet in der Mitte des Gartens ihr Sommerrevier dort hatten

die Dahlien eine Höhe von 2m erreicht, was nicht unbedingt zum Vorteil war. Nach dem

ersten Herbststurm sah das Beet reichlich zerzauselt aus.

 

Strauchrose Arabella
Arabella

 

Strauchrose Arabella - ist diese Blüte nicht perfekt?     

 

Strauchrose Golden Wings
Golden Wings

 

Strauchrose Golden Wings wächst aufrecht-buschig und wird bis zu 1,50m hoch. Ihre schwefelgelben, sehr großen Blüten sind flach und halten über den gesamten Sommer. Die öfterblühende Sorte bildet im Herbst große orangerote Hagebutten 

 

Beetrose Milano der zweite Flor
Beetrose Milano der zweite Flor

 

Die Beetrose 'Milano' wächst in sehr harmonischer und gleichmäßiger Weise. Die Blüten dieser scharlachroten Rose besitzen eine ballförmige Form und eine konstante Farbe. Ein weiteres Merkmal der Rosenblüten besteht darin, dass sie sehr lange haltbar sind und nicht verblauen. Damit Milano solch eine zweite Blüte hervorzaubert muss sie nach dem ersten Flor kräftig beschnitten werden

 

Beetrose Bonica
Beetrose Bonica

 

Beetrose Bonica Mittelgroße Blüten mit etwa 5 cm Durchmesser Blütengröße, hellrosa und gefüllt, später offen und etwas flacher. Dauerblüher, lange Blütezeit: Öfterblühend vom Frühsommer (Juni) bis zum Frost

 

Beetrose Jugendliebe
Beetrose Jugendliebe

 

Jugendliebe Diese tolle Beetrose macht ihrem Namen alle Ehre: Mit ihren großen, gut gefüllten und eleganten Blüten in einem strahlenden Rot hinterlässt sie beim Betrachter einen bleibenden Eindruck, wie man es von der großen Jugendliebe eben erwarten muss! Die Jugendliebe erreicht eine Wuchshöhe von ca. 90 cm und wächst dabei aufrecht und buschig. Diese Beetrose hat einen dezenten Duft und ist eine reichblühende öfterblühende Sorte.

 

Feeling Moschatarose Louis Lens Belgien
Moschatarose Feeling

 

Eine unserer "Neuen" aus 2014 Feeling Moschatarose von Lens aus Belgien. Strauch mit einer Wuchshöhe bis 150 cm. Die Blüten sind mittelgroß (5 cm), cremegelb, halbgefülltund duftend. Öfterblühend in Deutschland selten zu bekommen. Schade sie hätte es verdient öfter gepflanzt zu werden

 

Fuchsien

 

Auch die Fuchsien haben im August/September immer noch ihre Hochsaison. Ca. 50 Pflanzen in 15 verschiedenen Sorten wuchsen in den vergangenen Jahren verteilt in Beeten und Töpfen im Garten. Dabei auch noch einige Alte Sorten von meiner Großmutter, die bei den Insekten sehr begehrt sind und reichlich besucht werden, sowie einige winterharte Sorten Mittlerweile habe ich mich von der Hälfte getrennt, es waren einfach zu viele, die jeden Winter ins Haus geholt werden mussten

 

Diese rot weiße Schönheit ist besonders reich und ausdauernd blühend
Diese rot weiße Schönheit ist besonders reich und ausdauernd blühend

 

Auch eine meiner Lieblinge: Diese Sorte, mit ihren roten Stängel und Blattadern, mit den dazu farblich perfekt passenden Bleistiftblüten

 

gartenansichten Fuchsien im Rosenparadies Loccum
Fuchsien Dschungle an der Terasse
Gartenansichten aus dem Spätsommer Rosenparadies Loccum
schmales Beet mit Beetrose Diamant, Rosen Steckling Friederike, Cosmea
gesund und reichblühende Edelrose Broceliande im Rosenparadies Loccum
Edelrose Broceliande

 

Brocéliande besticht durch das herrliche Farbenspiel, in dem es keine 2 gleichen Blüten gibt. Der starke Duft, der schöne rötliche Austrieb und die lang aufschießenden Triebe runden das Gesamtbild dieser wunderschönen Edelrose ab..

 

 

Die Kletterrose Mini Eden Rose wird als Schwester der Eden Rose (Meilland, 1985) bezeichnet. Trotzdem beide Romantica-Rosen ziemlich ähnliche Blüten haben, unterscheidet sich die Kletterrose Mini Eden Rose von ihrer großen Schwester deutlich. Ihre Blüten sind wesentlich kleiner. Die Kletterrose Mini Eden Rose blüht bis zu dreimal im Jahr von Sommer bis zum Spätherbst. Der Duft ist nur schwach ausgeprägt. Ihre zierliche Blütenform und ihr zurückhaltendes Wachstum bis in eine Höhe von 180 cm machen die Kletterrose Mini Eden Rose zur Idealpflanze für kleine Spaliere im Garten, in Kübeln und auf dem Balkon.

 

Gartenansichten aus dem Spätsommer Rosenparadies Loccum
Kletterrose Bajazzo

 

Farbenfroh strahlen die orangerosa Blüten der Bajazzo mit der gelben Mitte auch noch im September. Sie sind halbgefüllt und schalenförmig und bilden sich in reichen Dolden am Ende langer Triebe. 'Bajazzo' erfreut uns mit einer guten Wuchskraft und einer immensen Blattgesundheit und Robustheit. Neben dem ADR-Prädikat bekam sie auch die Silbermedaille und den Ehrenpreis Baden-Baden 2010.

 

von links: Augusta Louise - Fellow Ship - Caramella, schenken uns im September noch ein paar Blüten

 

White Grootendorst oder weiße Nelkenrose im Rosenparadies loccum
weiße Nelkenrose

 

Rosa Rugosa White Grootendorst weiße, auffallend gefranste, mittelgroße Blüten, die in großen Büscheln mehrmals blühen. Die Triebe sind sehr stachelig. Sie ist ein Sport von der Pink Grootendorst. Auch diese Blume ähnelt einer Nelke, wird auch die weiße Nelkenrose genannt. Ihr Wuchs und ihr Blütenreichtum hat Sie von der Muttersorte mitbekommen. In unserem Rosengarten gibt es auch alle anderen Arten der Nelkenrosen

 

 

Gartenansichten aus dem Spätsommer Rosenparadies Loccum
die französische Strauchrose Hermitage ( nicht zu verwechseln mit Austins Heritage ) legt auch noch einmal richtig los

Bukavu Rosa moschata Hybride vom Züchter Louis Lens - Belgien Jahr: 1998

tolle Rose, unermüdlich blühend und sehr robust

 

Gartenansichten aus dem Spätsommer Rosenparadies Loccum

diese Begoniensorte stiehlt so mancher Rose zur Zeit die Show

 

Strauchrose Westerland  hat  in allen Jahren noch keinen Tag ohne Blüten dagestanden

 

Rose Westerland Gartenansichten aus dem Spätsommer Rosenparadies Loccum

von links: Tom Wood - Eyeconic - Purple Lodge

Beetrose Sweet Haze Gartenansichten aus dem Spätsommer Rosenparadies Loccum
Sweet Haze

 

Die Beetrose Sweet Haze ist eine unfassbar frohwüchsige und reichblütige Kleinstrauchrose, sie blüht und blüht und blüht. Die Sweet Haze strahlt mit ihren rosafarbenen Blüten und zeichnet sich durch das farbliche Zusammenspiel zwischen jungen Knospen und älteren Blüten aus. Hervorheben sollte man auch die herausragende Blattgesundheit. Sie ist ja nicht umsonst eine ADR-Rose

 

Strauchrose Robusta Gartenansichten aus dem Spätsommer Rosenparadies Loccum
Strauchrose Robusta

 

Robusta hat schalenförmige Blüten, die eine strahlend blutrote Farbe haben. Sie sitzen in Dolden zusammen, sind wetterfest und gut haltbar. Diese Rose ist sehr gut bestachelt und wächst aufrecht, kräftig und reich verzweigt. Das Blattwerk besteht aus dunkelgrünen, stark glänzenden Blättern. 'Robusta' ist sehr frosthart. 

 

 

Feuerfunken besticht durch ihre leuchtendroten, großen Blüten, ist sehr gesund und kräftig sind. Sie ist noch neu im Garten und möchte wenn sie mal groß ist mindestens 1,50 hoch werden

 

 

Einmal Spinne, immer Spinne - sagt der Gärtner, denn die Spinnenpflanze, so heißt sie wirklich, sämt sich immer wieder selbst aus ohne dabei aber lästig zu werden

 

 

Gelber Engel Floribunda-, Beet-Rose Goldgelbe Staubgefäße kontrastieren sehr schön zu den etwas heller gelben Blütenblättern.'Gelber Engel' hat eine halbgefüllte Blüte und duftet leicht. Die einzelnen Blüten sind in Büscheln mit bis zu 10 Blüten angeordnet. Die Triebe haben nur wenige Stacheln. Die Pflanze wurde als ADR-Rose anerkannt - kein Wunder, wenn man bedenkt, wie unkompliziert, wie frosthart die Pflanze ist und wie robust das dunkelgrüne, glänzende Laub. Pilzkrankheiten haben beim 'Gelben Engel' quasi keine Chance!

 

beetrose Gelber Engel Gartenansichten aus dem Spätsommer Rosenparadies Loccum
Gelber Engel

 

Strauchrose Ulmer Münster besitzt eine große Leuchtkraft

 

reichblühender weißer Oleander im Rosenparadies Loccum

 

Weißer Oleander Mitte August 2016 im darauffolgendem  Jahr wurde er komplett zurückgeschnitten, da er einfach zu groß wurde. Mittlerweile hat er zusammen mit dem rosafarbenen Oleander einen Platz auf der Terrasse und ist schon fast wieder genau so groß

 

 

Deep Impression bemerkenswerte Beetrose mit sensationellem Farbspiel. Die Blüten sind wunderbar gleichmäßig dunkelrot ausgefärbt, aufgefrischt durch hell pinkfarbene, unregelmäßig erscheinende Streifen. Die Pflanze wächst, besonders ab dem zweitem Standjahr hervorragend dichtbuschig, rund und geschlossen - auch im zweiten Flor im September. Das Blatt ist dunkelgrün, mittelgroß und stark glänzend. Die Blüten duften leicht nach Himbeeren.

 

Beetrose Deep Impression Gartenansichten aus dem Spätsommer Rosenparadies Loccum
Beetrose Deep Impression

 

Fette Henne und dazwischen die französische Rose Purple Lodge (wird auch Palais Biron genannt)Eine wunderschöne Beetrose mit sehr nostalgischer Blüte. Die dichtgefüllten Blüten erscheinen in einem kräftigen violett. Nicht nur das wir uns immer wieder bis weit in den Herbst an dieser Augenweide erfreuen dürfen, ihre Blüten verströmen auch noch einen sehr intensiven Duft. Der Wuchs dieser Besonderheit ist buschig aufrecht und sie erreicht eine Höhe von 80-100 cm.

 

Gartenansichten aus dem Spätsommer Rosenparadies Loccum
Die dunkelfarbige Heuchera öffnet ihre Blüten im September bereits zum zweiten Mal

 

Das waren sie, die Spätsommerlichen Impressionen aus unserem Garten. Wir hoffen es hat ihnen gefallen. Es blühen natürlich noch viele weitere Rosen Dies waren nur ein paar ausgesuchte Sorten, die uns zur Zeit besonders gefallen. Schauen sie auch in unserem Herbstgarten vorbei. Auch dann blühen noch viele Rosen, Clematis und Stauden