Faszination Rosen

Unsere schönsten historischen Rosen

Erfahrungsbericht - ausführliche Beschreibung - Fotos

Rosenparadies Loccum Rose de Resht , Fotos, ausführliche Eigenschaften, Erfahrungsbericht aus dem Rosengarten Loccum

Rose de Resht

Damaszenerrose (Portlandrose), vor 1880 – alte Persische Gartenrose,

1949 von Lindsay wiedereingeführt

Persischer Name: Gul e Reschti

Für Europa entdeckt wurde Rose de Resht von Dr. Haussknecht, einem Botaniker aus Weimar, in der nordpersischen Stadt Resht als ‘Gul e Reschti’, gleichzeitig wohl auch von Monsieur Pissard, dem Gärtner des Schahs, der sie vermutlich nach Frankreich brachte. Seitdem kann man sie in Deutschland nachweisen, aber sie geriet in Vergessenheit. Nancy Lindsay brachte sie 1949 wieder nach Europa zurück. Im Nordiran wurde diese Rose schon seit langer Zeit zur Rosenölgewinnung verwendet. Quelle Rosenwiki

Rose de Resht , Fotos, ausführliche Eigenschaften, Erfahrungsbericht Rosenparadies Loccum

Rose de Resht ist eine sehr beliebte, gesunde und dankbare 'Alte Rose'.

Sehr gut geeignet für Kübel und Balkone.

Der dicht belaubter Strauch mit bläulich-graugrünem Laub wächst kompakt und aufrecht.

Die rosettenförmige Blüten mit dunkler Mitte und hervorragendem Duft haben eine fuchsienrote Farbe,

die aber je, je nach Temperatur variieren kann.

Rose de Resht blüht von Juni bis Herbst, außerdem ist sie sehr frosthart.   

Rose de Resht ist auch unter dem Namen 'Palmira' im Handel.

Vielen Gartenliebhabern ist es wichtig, dass eine Rose auch duftet und das ist bei der "Rose de Resht" unbedingt der Fall. Sie verströmt einen herb-süßlichen Duft, der einem schon von Weitem in die Nase steigt.

Rosenname:  Rose de Resht
Züchter/Jahr unbekannt aus Persien vor 1860 (Herkunft ist nicht eindeutig geklärt) 1940 in Europa eingeführt

Besonderheiten:

reichblühend, starker Damaszenar Duft, auch für Sandböden geeignet

Rosengattung:

Portlandrose (rosa Damascena)

Blühhäufigkeit:

öfter blühend

Blüte:

stark gefüllt, pompomartig, in Büscheln

Blütenfarbe:

helles purpurrot bis Fuchsienrot ( variiert je nach Temperatur, Düngerart und Standort)

Blütengröße:

 mittel ca. 5 - 7 cm

Blütezeit:

Oft schon ab Mitte Mai ununterbrochen bis Ende Oktober

Duft:

 stark berauschend, herb süßlich

Größe: Höhe x Breite

 1,20 m x 1,20 m ohne Schnitt deutlich größer

Laub:

bläulich graugrün

Wuchseigenschaften:

kompakter, aufrechter, dicht belaubter Strauch

Standort:

Sonne bis Halbschatten.

Verwendung:

Einzelstellung, gem.Rabatten,Beete, Kübel

Gesundheit Sternrußtau:

sehr gut

Gesundheit Mehltau:

sehr gut

Winterhärte:

sehr gut
Rose de Resht , Fotos, ausführliche Eigenschaften, Erfahrungsbericht Rosenparadies Loccum
Rose de Resht , Fotos, ausführliche Eigenschaften, Erfahrungsbericht Rosenparadies Loccum
Rose de Resht , Fotos, ausführliche Eigenschaften, Erfahrungsbericht Rosenparadies Loccum

Nachtrag Rose de Resht

Die Rose de Resht (syn. Rose de Rescht, Gul e Rescht, Gul e Resht) ist eine öfterblühende Portland-Rose, somit eine Alte Rose, mit purpurroten, stark gefüllten und fast betörend duftenden Blüten, die etwas im Laub versteckt sind. Ihre Herkunft ist stark umstritten.

 

Nach den meisten Quellen wurde sie 1940 von Norah Lindsy aus dem Iran nach England importiert, ist jedoch mit Sicherheit keine persische Wildrose, eher französischer Abstammung; als typische Portlandrose stammt sie jedenfalls von den Herbstdamaszenerrosen ab, weshalb sie oft auch als Damaszenerrose bezeichnet wird, obwohl sie öfterblühend ist. Quelle Wikipedia

Rose de Resht

Neue Fotos 2016

Gartenansichten Rosengarten Loccum Rosenbeet: Rose de Resht - Mini Eden Rose - Moschata Rose Easy to Cut
Rosenbeet: Rose de Resht - Mini Eden Rose - Moschatarose Easy to Cut

Unsere Rosen de Resht werden jedes Jahr im März kräftig zurückgeschnitten, damit sie ihre dichte buschige Form behalten. Nach unserer Erfahrung ist es bei Portlandrosen von Vorteil, langfristig eine möglichst kuppelförmigen Aufbau der Rosen zu erzielen.

Das geht, in dem man die Rose im Frühjahr innen höher lässt, Hauptriebe außen und die außenliegenden Verzweigungen einkürzt. Je nach Alter der Rose und gewünschter Endhöhe höher oder tiefer.

Beschrieben ist das Ganze gut bei Scarman in dem Buch "Gärtnern mit alten Rosen".

 


Nächste Seite Remontantrose Tom Wood