Unsere schönsten Wildrosen

und Wildrosen-Hybriden

Erfahrungsbericht - Fotos - ausführliche Beschreibung

Foetida Bicolor Erfahrungen
Foetida Bicolor

Foetida Bicolor

Diese Wildrose mit ihren goldorangeroten einfachen Blüten erfreut uns schon ab Ende April mit ihren Blüten. Foetida Bicolor wurde schon vor 1850 gezüchtet. Wenn ihre Blütenblätter fallen bleiben immer noch die Staubfäden am Strauch haften und sehen aus wie kleine Sterne

 

Foetida Bicolor Erfahrungen

Die flammend rotorangen Blütenblätter der foetida Bicolor haben eine gelbe Unterseite und hellgelbe Staubgefäße mit einem rot-violetten Stempel.

Beim Verblühen fallen erst nur die Blütenblätter hinunter, die langen Staubgefäße mit dem Stempel bleiben noch lange an den Trieben haften. Sie sehen aus wie kleine Sternchen und sind sehr hübsch anzusehen. Im Herbst schmücken die Rose gelb bis orange farbene Hagebutten

 

Der Strauch wächst nicht besonders kräftig bis auf 1,50 m heran und lässt die dicht mit Blüten besetzten Zweige dann buschig überhängen. Bei uns ist sie in diesem Jahr noch etwas hochgebunden worden und muss im nächsten Frühjahr noch einmal gut beschnitten werden, damit sie sich besser verzweigt. Die Rose wurde erst 2018 gepflanzt

 

Durch ihre frühe Blüte, die oft schon im April einsetzten kann ist sie ein wichtiger Nahrungsspender um diese Zeit für die Insekten. Ich habe schon sehr oft gehört, das man diese Rose lieber wurzelecht als veredelt kaufen sollte, damit man eine kräftige Pflanze erhält.

 

Rosa Lutea Bicolor wird auch Kapuziner-Rose oder Austrian Copper genannt. Sie ist ein Sport der gelben Fuchsrose (Rosa Fortida) die in der gefüllten Form auch Persian-Yellow-Rose genannt wird. Die gelben und orangeroten Blüten moderner Gartenrosen entstanden erst durch die Einkreuzung von Rosa foetida. Die Wildrose Rosa foetida wurde vermutlich 1540 aus Zentralasien oder Südwestasien nach Europa eingeführt. Der orangerote Sport Rosa foetida 'Bicolor' wurde ebenfalls im 16. Jahrhundert nach Europa eingeführt.

Rosenname: Foetida Bicolor
Züchter/Jahr Asien 1590

Besonderheiten:

sehr reich und früh blühend wertvolle Nahrungsquelle im Frühjahr für Insekten

Rosengattung:

Wildrose rosa lutea

Blühhäufigkeit:

einmal sehr früh blühend

Blüte:

einfach, mit großen hellgelben Staubgefäßen und ein rot-violetter Stempel.

Blütenfarbe:

gold-orange-rot goldgelbe Rückseite

Blütengröße:

mittel ca. 6 - 8 cm

Blütezeit:

ab April,

Duft:

leicht

Größe: Höhe x Breite

1,50 m - 1,80 m x 1,50 m, je nach Schnitt

Laub:

5- bis 7-fiedriges, grau-grünes Laub

Wuchseigenschaften:

lang, locker, bogig überhängend

Standort:

am besten Sonne, aber auch Halbschatten

Verwendung:

Gruppenpflanzung, Einzelstellung, als Hecke, gemischte Rabatte

Gesundheit Sternrußtau:

 etwas anfällig

Gesundheit Mehltau:

 sehr gut

Winterhärte:

 sehr gut
Wildrose rosa foetida bicolor Erfahrungen
Wildrose rosa foetida bicolor Erfahrungen
Wildrose rosa foetida bicolor Erfahrungen
Wildrose rosa foetida bicolor Erfahrungen

Wildrose rosa foetida bicolor Erfahrungen
Wildrose rosa foetida bicolor Erfahrungen
Wildrose rosa foetida bicolor Erfahrungen


nächste Rose

Stacheldraht Rose omeiensis pteracantha Erfahrungen
Stacheldraht Rose omeiensis pteracantha