Faszination Rosen

Unsere schönsten Strauchrosen

Unsere Lieblingsrosen - Mit ausführlicher Beschreibung & Erfahrungsbericht

Hulthemia-Persica-Hybride Eyeconic, ausführliche Beschreibung, Erfahrungsbericht, viele Fotos aus dem Rosengarten Loccum
Hulthemia-Persica-Hybride Eyeconic

Strauchrose Eyeconic

Hulthemia persica (rosa persica) hybride

Züchter Meilland sagt zu dieser Rose: "Der genetische Ursprung dieser seltenen Eigenschaft liegt in der Wildform der Rosa persica x Hulthemia. Der französische Rosenzüchter Meilland setzt mit dieser neuen Sorte seine zukunftsweisenden Züchtungen fort und hat es geschafft, mit der Eyeconic® Rose einen ganz neuen Weg zu beschreiten.

Die faszinierende, zweifarbige Blüte erinnert an eine Hibiskusblüte und somit kann man zu Recht von der Kreation der „Exotik in Rosen-Form“ sprechen. Die Eyeconic® ist eine wüchsige Strauchrose, die mit einem reichhaltigen Blütenflor überzeugt. Die neue Rosensorte ist äußerst vielseitig einsetzbar.

So kann man sie sehr gut als Solitärrose im Kübel oder im Staudenbeet verwenden. Auch flächig gepflanzt als Rabatte oder als kleine Hecke sorgt sie für einen optischen Höhepunkt im Gartenjahr. Eine wunderschöne, ursprüngliche Rosensorte, die in keinem Garten fehlen sollte."

Hulthemia-Persica-Hybride Eyeconic, ausführliche Beschreibung, Erfahrungsbericht, viele Fotos aus dem Rosengarten Loccum
Hultemia-Persica-Hybride Eyeconic

 

Strauchrose Eyeconic.

Wie die vorige Rose  Alissar Princess of Phoenicia eine Hulthemia persica Hybride.

 

Die rote sternenförmige Basalzeichnung auf der leuchtend gelben Grundfarbe der Einzelblüte, verleiht der Rose ein außergewöhnliches Aussehen bzw. erinnert an die Blüte eines Hibiskus.

 

Die Sorte bevorzugt licht-luftige Standorte wie z. B. südöstliche bzw. südwestliche Lagen. Bei einem schlechten Standort sind Blattkrankheiten nicht zu vermeiden.

 

Sommer 2014:

Sie hat leider bei uns keinen schönen Wuchs. Sie treibt einzelne Zweige straff in die Höhe und das ziemlich wirr durcheinander. Bei einigen Lieferanten steht: Die kräftig wachsende Pflanze steht leicht überhängend und hat dadurch einen natürlichen Wuchscharakter( Gut so kann man es auch nennen.)

Aber ihre Blüten sind schon etwas ganz besonderes. Eine ganz eigenwillige Blütenfarbe und Blütenform geben dieser Sorte ihren besonderen Reiz.

Im ersten und zweiten Jahr hat sie nur einzelne Blüten getrieben. Im dritten Jahr schon etwas mehr, aber auch noch recht wenige. Warten wir mal 2016 ab...Ja, so langsam wird ein Strauch aus ihr... und viele Blüten treibt sie schon Anfang Juni 2016

 

Einige Rosenexperten behaupten Eyeconic  wurde nicht von Meilland gezüchtet, sondern von Jim Sproul aus Amerika. Nun was jetzt stimmen sollte mag ich nicht beurteilen.

Wen dieses Thema interessiert, kann es nachlesen im Forum der GRF

 

Nachtrag 2016

Nach einem kräftigen Rückschnitt im März 2016 ist Eyeconic zufriedenstellend gewachsen. Sie hat sehr reich von der ersten Juni Woche an bis in den September geblüht. Allerdings auch eine Kandidatin die dieses Jahr schon Ende Juli Sternrußtau bekam.

 

Alle Eigenschaften nach unserer Erfahrung auf einen Blick:

Rosenname: Eyeconic
Züchter/Jahr Meilland 2013

Besonderheiten:

rote, sternenfärmige Basalpflecken, Blüten erinnern an Hibiskus

Rosengattung:

Beet/Strauchrose

Rosa Persica, oder Hultemia -Hybride

Blühhäufigkeit:

öfter blühend

Blüte:

halb gefüllt, einzeln und in Dolden mit markanten Staubgefäßen

Blütenfarbe:

kräftig gelb mit rot später aufhellend

Blütengröße:

mittel ca. 7 - 8 cm

Blütezeit:

Anfang/Mitte Juni bis Oktober

Duft:

nur ganz leicht

Größe: Höhe x Breite

ca. 1,20 m - 1,80 m x 0,80 m - 1,20 m

Laub:

hell bis mittelgrün, etwas runzelig

Wuchseigenschaften:

aufrecht, langsam wachsend, später gut verzweigt es dauert min. 3 Jahre bevor aus ihr ein vernünftiger Strauch wird

Standort:

Sonne, guter luftiger Rosenstandort auch für Sandboden und heiße Standorte geeignet

Verwendung:

Einzelstellung, gemischte Rabatte, Gruppenpflanzung, Kübel

Gesundheit Sternrußtau:

reichlich Befall bei schlechter Witterung *

Gesundheit Mehltau:

gut, eventuell etwas Mehltau an den Spitzen *

Winterhärte:

gut

 * Stärkungsmittel verwenden

 

Hulthemia-Persica-Hybride Eyeconic, ausführliche Beschreibung, Erfahrungsbericht, viele Fotos aus dem Rosengarten Loccum
Hulthemia-Persica-Hybride Eyeconic, ausführliche Beschreibung, Erfahrungsbericht, viele Fotos aus dem Rosengarten Loccum
Hulthemia-Persica-Hybride Eyeconic, ausführliche Beschreibung, Erfahrungsbericht, viele Fotos aus dem Rosengarten Loccum
Hulthemia-Persica-Hybride Eyeconic, ausführliche Beschreibung, Erfahrungsbericht, viele Fotos aus dem Rosengarten Loccum

Gartenansichten aus dem Rosengarten Gartenansichten aus dem Rosengarten  Strauchrose Eyeconic

Wie man sieht ist dieses Jahr doch noch ein anständiger Strauch aus ihr geworden. Die Größe auf dem Foto täuscht, da sie von oben fotografiert worden ist. 1,20 m ist sie groß und schön gleichmäßig gewachsen

  Gartenansichten aus dem Rosengarten Strauchrose Eyeconic


Hulthemia-Persica-Hybride Peace & Love, ausführliche Beschreibung, Erfahrungsbericht, Fotos aus dem Rosengarten Loccum
Hultemia-Persica-Hybride Peace & Love

 

Seit Sommer 2016 wächst noch eine weitere Persica-Hybride in unserem Garten,

Peace & Love

(nicht verwechseln mit der Edelrose Love & Peace)

 

Züchter: Christoph H. Warner, Großbritannien vor 2006

Höhe: 0,80 m

Karminrosa Knospen öffnen sich zu einfachen Blüten in Zartrosa. Die für Hulthemias typischen Basalflecken sind dunkelbraun, an den Rändern brombeerfarben. Im weiteren Verlauf dunkeln die Blütenblätter nach.

Der Kontrast zum Basalfleck bleibt aber erhalten.

 

Die Sorte hat Duft, was in dieser Klasse recht ungewöhnlich ist. Sie ist krankheitsresitent und gut winterhart.

Diese Beschreibung stammt von 16-eichen-rosenschätze wo wir die Rose auch gekauft haben. Eine ausführliche Beschreibung und Erfahrungsbericht aus unserem Garten erhalten sie ab Sommer 2017


Weiter mit der Strauchrose Zaide