Rosen in Kübeln

Unsere Erfahrungen  - Pflanz und Pflegetipps

Rosen in Töpfen, Kübeln, Pflanzgefäßen für Balkon, Terrasse oder für besondere Gartenplätzen

Edelrose Chippendale, Rosen in Kübeln, Töpfen, Pflanzgefäßen
wächst bei uns im Kübel Edelrose Chippendale
Edelrose Augusta Louise Rosen im Kübel
wächst bei uns im Kübel Edelrose Augusta Louise

Auf dieser Seite lesen sie:

  • Welche Gefäße sind geeignet und wo bekomme ich sie
  • Die ideale Kübelerde, was ist zu beachten
  • Rosen richtig in den Kübel pflanzen
  • Kübelrosen düngen und wässern
  • Der richtige Standort
  • Welche Rosensorten sind geeignet
  • Frostschutz für den Winter
  • Wann muss umgetopft werden
  • Was muss ich beachten wenn mehrere Pflanzen neben der Rose in einen Kübel gepflanzt werden sollen

Bis vor kurzem war ich nicht besonders wählerisch, was die Schönheit eines Kübels betrifft, denn schließlich soll die Rose darin der Star sein und nicht der Topf in dem sie wächst. Ein schlichter Kunstoffkübel tat es auch, allerdings sehen diese sehr schnell schäbig aus, wenn sie erst einmal ein Jahr im Freien gestanden haben.

 

Jetzt aber ist unsere Terrasse neu gepflastert worden und ich möchte sie mit einer schicken Pflanzenkombination in einem ansehnlichen Pflanzgefäß verschönern.

 

Der Zufall wollte es, dass ich auf die Internetseite von Blumentopf24 aufmerksam wurde und schon nach kurzer Suche wurde ich dort fündig und meine Wunschkübel wurden bestellt....

 

Im Shop Blumentopf24 findet man eine Fülle von kostbaren Blumenkästen, zudem wuchtige Pflanztröge und edle Übertöpfe in allen erdenklichen Formen, frischen Farben und individuellen Ausführungen. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Reinschauen lohnt sich wirklich !!

 

Meine Wahl fiel auf die folgenden Pflanzgefäße:

 

Pflanzgefäße für Rosen
Klicken sie auf das Bild um sich das Pflanzgefäß bei Blumentopf24 anzusehen

Der hohe Pflanzkübel eckig mit dem Namen Desert den ich mir ausgesucht habe hat eine Breite von 28 cm und eine Höhe von 60 cm und ist somit ideal für eine Rosenpflanzung geeignet. Es gibt ihn auch in anderen Größen

Er ist aus hochwertigem Fibreclay hergestellt und für den Außenbereich sehr gut geeignet.

Er ist frostsicher und besitzt ein natürliches sandfarbenes Aussehen. Genau so etwas sollte es sein

Pflanzgefäße für Rosen
Klicken sie auf das Bild um sich das Pflanzgefäß bei Blumentopf24 anzusehen

Dazu noch der lange Pflanzkasten mit einer Länge von 60 cm, sowie einer Breite und Höhe von jeweils 30 cm. ( Ist ebenfalls in anderen Größen und Farben erhältlich)

Stabil, frostfest und langlebig soll dieses Material sein und auch die Wasserablauflöcher sind schon vorhanden.

Und schon nach kurzer Zeit kamen die Kübel bei uns zu Hause an und ich war sehr begeistert.

Bilder der bepflanzten Kübel gibt es weiter unten auf der Seite



Was ist eigendlich Fibreclay?

Fibreclay ist ein sehr robuster, stoßfester Stoff und auch sonst bestens geeignet für Pflanzgefäße für Außenbereiche.

Die Kübel werden hergestellt aus einer Fiberglasform, die vollständig mit einem Tonbreigemisch ummantelt wird. Der Ton liefert im fertigen Zustand sehr gute Wettereigenschaften, während das Fiberglas die Formstabilität garantiert. Dank ihrer Frostsicherheit können sie auch den Winter über draußen stehen. Bei alledem sind die Kübel zudem nicht besonders schwer.

Neben besten Wettereigenschaften verfügt das Material Fibreclay auch über eine ansprechende, natürliche Stein-Optik. Die einfache, funktionale Form machen die Kübel auch gut kombinierbar mit zahlreichen anderen Arten von Pflanzgefäßen und Garteneinrichtung.


Welche Gefäße sind geeignet damit Rosen gut in ihnen gedeihen können:

 

Rosen entwickeln ein Wurzelwerk, das tief in die Erde reicht. Der richtige Topf für die Rose sollte also möglichst hoch sein, damit die Wurzeln die Möglichkeit zur Entwicklung haben. Kübel ab 50 cm Höhe oder mehr sind eine gute Wahl. Der Umfang sollte wenigstens 30 cm betragen.

 

Eine ausreichende Gefäßgröße liegt dann vor, wenn die Wurzeln der Rose (bei einer wurzelnackten Rose) frei und ohne Verbiegung im Kübel hängen. Werden Containerrosen gepflanzt, sollte nach dem Einstellen des feuchten Ballens ein Abstand von 10 cm zur Gefäßwand frei sein.

 

Töpfe aus Terracotta und anderen Naturmaterialien  sind besonders gut geeignet, da sie sehr atmungsaktiv sind. Der Nachteil: Sie sind oft sehr schwer und lassen sich mit Erde gefüllt schlecht bewegen. Ansonsten können alle erdenklichen Materialien verwendet werden. Ob der Pflanzkübel aus Terracotta, Stein, Kunststoff oder Fiberglas besteht, bleibt dabei Ihrem Budget und Geschmack überlassen


Die ideale Kübelerde, was ist zu beachten

 

Wichtig für Rosen in Kübeln ist eine gute Pflanzerde, die einerseits das Wasser gut speichern kann und andererseits eine gute Durchlüftung der Erde und somit des Wurzelbereiches gewährleistet. Zu vermeiden sind Erden die zur Vernässung neigen. Dies sind häufig preiswerte Erden mit einem hohen Schwarztorfanteil und feiner Struktur. Achten sie auf den PH-Wert, dieser sollte zwischen 5,5 und 6,5 liegen

 

Ich pflanze die Rosen in folgendes Gemisch:

  • 1 Teil unserer Gartenerde ( sandig-lehmig ) gemischt mit 100g Urgesteinsmehl
  • 1 Teil Rosenerde Tipp: Beim Jawoll gibt es eine super Rosenerde
  • ca. 20 Liter gut ausgereiften Kompost
  • 150g Getrockneten Rinderdung

Tipp: haben sie keinen eigenen Kompost können sie  die Topferde auch mit Geohumus mischen( gibt es im Gartenfachmarkt und vielen Baumärkten mit Gartenabteilung.) Dann brauchen sie zusätzlich kein Urgesteinsmehl mehr verwenden

Geohumus kann mindestens das 40-Fache seines Eigengewichts an Wasser speichern und gibt es bei Bedarf wieder an die Wurzeln ab. Außerdem sorgt es mit den im Gesteinsmehl enthaltenen Mineralien für eine Verbesserung der Bodenqualität und das nachhaltig.

 

  • Sie benötigen 6 g (10 ml) Geohumus  pro Liter Pflanzgefäßvolumen. Einfach auf die Erde im Bodenbereich ausbringen und etwas vermischen
  • Pflanze einsetzen und das verbleibende Topfvolumen mit Pflanzenerde auffüllen.
  • Pflanzengefäß anschließend bis zur Sickerwasserbildung wässern. Nach kurzer Zeit erneut bis zum Auftreten von Sickerwasser gießen.

Rosen richtig in den Kübel pflanzen

 

Die unterste Schicht im Kübel sollten Tonscherben oder Kieselsteine bilden. Diese Drainageschicht verhindert dass die Wurzeln oder die Erde die Ablauflöcher verstopfen.

Auf die Drainageschicht wird das Substrat gegeben. Bei Bedarf kann ein Vlies zwischen Substrat und Tonscherben gelegt werden, damit die Erde nicht hindurch rieselt. Die Wurzeln dürfen im Kübel nicht abknicken. Die Veredelungsstelle der Rose sollte rund fünf Zentimeter unter der Erde liegen, damit sie vor äußeren Einflüssen wie starker Sonneneinstrahlung und im Winter vor Frost geschützt ist.

 

Die Rosen sollten, wenn es sich um Containerware handelt vor dem Einpflanzen in den Kübel samt ihres Ballens gewässert werden. Dafür werden sie so lange in einen mit Wasser gefüllten Eimer gestellt bis keine Blasen mehr aufsteigen.

 


Was ist beim Düngen und Wässern zu beachten :

Ohne ausreichende Nahrung, kein Wachstum , da geht es Blumen genauso wie Menschen –

wer hungert, bekommt schlechte Laune und sieht krank aus.

 

Eine ausgewogene und gute Ernährung ist bei Rosen im Kübel in jedem Falle auch eine vorbeugende und besonders wichtige Pflegemaßnahme.

Da Rosen in Töpfen nur ein bestimmtes Erdvolumen und damit nur eine begrenzte Menge Nährstoffe zur Verfügung haben, ist hier eine ausgewogene Nährstoffversorgung besonders wichtig. Im Frühjahr sollte auch hier eine Grundversorgung mit einem Rosendünger erfolgen. Die Menge ist davon abhängig, ob die Rose gerade frische Erde erhalten hat.

Im Topf benötigen die Rosen mehr Futter.

 

  • Im ersten Jahr bekommt die Rose im Kübel noch etwas weniger Dünger, da sie mit dem Erdgemisch schon gut versorgt ist. Mitte Juni erhält die Kübelrose 70 g organisch-mineralischen Dünger( Wir verwenden Bio Vegetal ) Sobald die Blätter gut entwickelt sind erhält sie alle 2 Wochen etwas flüssigen rein organischen Dünger z.B.
  • OPF Organic Plant Feed Flüssigdünger 6% N, 5% P, 6% K, mit vielen wichtigen Aminosäuren,
  • od. Bio Trissol von Neudorf organischer Flüssigdünger aus Vinasse 3% N, 1% P, 5% K, für Kübelrosen beide sind gut geeignet und erhältlich u.a.bei der Rosenschule Ruf. Ich verwende keine billig Flüssigdünger, da sie dazu führen das sich in der Erde an den Wurzeln Salzkristalle bilden. Die Wurzeln nehmen Schaden, was bis zum Verlust der Pflanze führen kann.
  • Weitere empfehlenswerte Flüssigdünger finden sie auf unserer Seite unter: Empfehlenswerte Rosendünger
  • Diese Flüssigdünger können bei Bedarf auch übers Blatt gegeben werden.
  • Im zweiten Jahr bekommen die Kübelrosen eine Vorratsdüngung von 100g. Ende März oder Anfang April mit festem Rosendünger. Wir verwenden wie für alle unsere Rosen in den Beeten den Dünger Bio Vegetal. Mitte Juni sollte eine zweite Gabe von 50g erfolgen. Dann ab dem Zeitpunkt der Knospenbildung wöchentlich zusätzlich Flüssigdünger oder verdünnte Brennesseljauche
  • Rezept hier
  • Alle vier bis fünf Jahre sollte man die Erde erneuern. 
  • Ansonsten werden sie nicht anders behandelt als ihre Artgenossen im Beet. Da gibt es keine Unterschiede weder beim Schnitt noch beim Pflanzen.
  • Wasser ist Lebenselixier. Während Rosen im Garten ausgepflanzt nur bei extremer Trockenheit für etwas Gießwasser dankbar sind, verlangen Rosen in Gefäßen, wie viele andere Kübelpflanzen auch, eine regelmäßige Wasserversorgung. Allerdings vertragen sie keine Staunässe. Im Sommer ist meistens ein tägliches Gießen angesagt. Wenn möglich, nicht über Blätter und Blüten, denn dies fördert den Pilzbefall.
  • Die Erde im Kübel darf nicht zu trocken werden, denn Trockenheit im Ballen fördert den Befall mit Echtem Mehltau. Die Rose darf aber auch nicht mit "nassen Füßen" im Kübel stehen, deshalb ist eine vernünftige Drainage wichtig.
  • Da Rosen im Topf häufiger gewässert werden als im herkömmlichen Gartenboden, können auch mehr Nährstoffe ausgewaschen werden. Sollte die Königin der Blumen also Mangelerscheinungen zeigen, so benötigt sie noch einen Düngemittel-Nachschlag.

Der richtige Standort

Auch bei Rosen in Kübeln sollte man daran denken, dass eine Rose gewisse Ansprüche an den Standort hat.

Der richtige Standort verfügt über mindestens 4-5 Stunden Sonne am Tag. Er sollte gut durchlüftet sein und nicht überdacht. Heiße Südwände auf Terrasse oder Balkon führen zu Problemen mit Mehltau und Spinnmilben

 


Die Pflege der Rose in den Folgejahren:

Ist der Kübel nach 3-4 Jahren schon vollständig von der Rosenpflanze durchwurzelt, muss die Rose in einen größeren Kübel umgetopft werden. Ansonsten ist es ausreichend, alle 3-4 Jahre im Frühjahr die lockere alte Pflanzenerde aus dem Kübel zu entfernen und durch neue Pflanzerde zu ersetzen. Dazu nach Möglichkeit die Pflanze aus dem Gefäß nehmen, die lockere alte Erde abstreifen und die Rose mit neuer Erde wieder in das Gefäß einpflanzen. Dazu das gleiche Erdgemisch nehmen, wie unter Pflanzung beschrieben ist.

 


Winterschutz für Kübelrosen

Rosen sind frostharte Kübelpflanzen, die im Freien überwintern können, vorausgesetzt sie befinden sich im Zustand der Ruhe, das heißt:das Wachstum sollte für diese Jahr abgeschlossen sein. Desshalb ist es wichtig rechtzeitig die  Düngegaben einzustellen. Etwa ab Ende Juli sollte kein Dünger mehr verabreicht werden.

Die Wurzeln der Kübelrose müssen vor dem Frost geschützt werden. Im Spätherbst werden die Rosen in einer geschützten Ecke zusammengestellt. Weiterhin ist eine Umwicklung der Kübel mit einer luftgepolsterten Folie oder einer Kokosmatte vorteilhaft. Die Kübeloberfläche kann mit Tannenreisig abgedeckt werden.

 

Reingetragen hab ich die Kübel noch nie; nach meiner Erfahrung werden die Rosen da nur viel verweichlichter und v.a. Mehltauanfälliger.

 


Die neuen Pflanzgefäße sind da... Sehen sie nicht toll aus mit der Bepflanzung ?

Pflanzkübel von Blumentopf24.de
Die neuen Pflanzkübel von Blumentopf24.de

 

Unsere neuen Blumenkübel von Blumentopf24.de sind soeben angekommen und ich musste sie einfach sofort bepflanzen, so neugierig war ich auf das fertige Resultat.

Und ? Ich denke es kann sich sehen lassen, oder ?

Auf der Website des Händlers stand die Gefäße haben ein natürliches sandfarbenes Aussehen. Und ich muss sagen, dass ist wirklich der Fall, sie sehen aus als wären sie aus Sandstein hergestellt und wirken sehr natürlich. Man sieht ihnen nicht an, dass sie zum Großteil aus Kunstoff bestehen. Zudem sind sie sehr leicht und lassen sich gut tragen. Genau wie es beschrieben wurde.

 

Pflanzgefäß von Blumentopf24.de
https://www.blumentopf24.de/

Das hohe Pflanzgefäß mit den Maßen Höhe: 60 cm x

Breite 28 cm wurde bepflanzt mit der Patiorose Pink Piorette von Harkness. Sie wird ca. 70 cm hoch und eben so breit. Sie blüht in Dolden in einem kräftigen Rosa mit gelber Mitte und Staubgefäßen.

 

Der rechteckige Pflanzkasten mit den Maßen H: 30 cm x B: 30 cm x L: 60 cm wurde bepflanzt mit roten Edellieschen und Petunien, gelben Kapmargeriten und Pfennigkraut, welches in ein paar Wochen auch gelb blühen wird

 


In einigen Wochen wenn das Röslein und die anderen Pflanzen etwas größer geworden sind, werde ich noch einmal neue Fotos hier einstellen...


Welche Rosensorten sind für die Kübelpflanzung geeignet

Rosen sind Pflanzen mit einer Pfahlwurzel, die im Garten durchaus tiefer als 1-2 m werden kann. Daher eignen sich stark wachsende Kletter- oder Strauchrosen nicht gut für die Kübelbepflanzung. Schwächer wachsende Rosen, wie Beetrosen, bodendeckende Rosen, Edelrosen oder Kleinstrauchrosen, sowie Stammrosen können aber problemlos im Kübel gepflanzt werden, wenn man die obigen Regeln beachtet.

Bei Kordes Rosen finden sie viele Rosensorten die für die Kübelpflanzung geeignet sind.

Auf unserer Website in der Rubrik Unsere schönsten Rosen finden sie ebenfalls viele Rosensorten die Kübeltauglich sind


Weitere Pflanzvorschläge mit Pflanzgefäßen von Blumentopf 24

Mit einem Klick auf die Pflanzgefäße gelangen sie zum Internetshop von Blumentopf24. Die daneben empfohlenen Rosen werden auf unserer Website unter Unsere schönsten Rosen ausführlich beschrieben

Pflanzkübel für Rosen Blumentopf 24.de
Blumenkübel in grau aus dem wetterbeständigen und frostfesten Material Fibreclay.

Diese Blumenkübel von Blumentopf24 gibt es unter anderen in den Größen:

B 60cm x H 60cm (Gewicht: ca. 17,5 kg)  B 75 cm x H 75 cm (Gewicht: ca. 20 kg) . Auch in anderen Farben sind sie erhältlich.

Strauchrose Freisinger Morgenröte für Kübelpflanzung geeignet
Foto: Strauchrose Freisinger Morgenröte

 

Die Strauchrose Freisinger Morgenröte von Kordes wäre ideal für den großen Würfelförmigen 75 er. Kübel geeignet.

Sie hat einen harmonischen Wuchs, ihre Blüten duften und halten sehr lange, sie sind Hitze und Regenfest



Pflanzkübel für Rosen Blumentopf24.de
Hochwertiger Terrakotta Blumenkübel

Dieser Terrakotta Blumenkübel mit einer mediteranen Verzierung auf der Oberfläche ist in vier verschiedenen Größen und als Set erhältlich.

rosafarbene Beetrose Bonica`82 perfekt für die Kübelhaltung
Foto: Beetrose Bonica`82

Die Beet oder Kleinstrauchrose Bonica von Meilland sähe bestimmt toll aus in dem hübschen Terrakotta Gefäß. Sie ist eine reichblühende bis ca. 70 cm groß werdende Sorte



Pflanzkübel für Rosen Blumentopf24.de

Dieser quadratische Kunststoffkübel der in drei unterschiedlichen Größen verfügbar ist hat eine gerippte Oberfläche. Es gibt ihn auch in Grau und Terracotta.

Beetrose Gelber Engel ideal für den Kübel
Foto: Beetrose Gelber Engel

Die Beetrose Gelber Engel blüht in einem sehr kräftigen Gelb und ist auch für einen Topf mit weniger als 60 cm Größe geeignet.



Pflanzkübel für Rosen Blumentopf24.de
Blumentopf Perl-Weiß Ø 65cm x H 70cm

Diese klassische Form des Kübels ist rund und verläuft konisch nach unten. Aus diesem Grund hat der Kübel sehr viel Stauraum für große Pflanzen oder gar kleine Bäume.  Das Pflanzgefäß ist sehr leicht, aber dennoch stabil. Es ist auch in weiteren dezenten Farben erhältlich.

Kleinstrauchrose Sweet Pretty ideal für die Kübelhaltung
Foto: Kleinstrauchrose Sweet Pretty

Sweet Pretty von Züchter Meilland ist ein wunderschöner, sehr gesund wachsender  Massenblüher, der sich in dem weißen Topf bestimmt gut machen würde.

Die hellrosa Blüten zieren dunkelrote Staubfäden.



Pflanzkübel für Rosen Blumentopf24.de
Material: Hart-Kunststoff witterungsbeständiges Material

Erhältlich sind die roten Kunststoff-Pflanzkübel in 8 Größen. Diese roten Pflanzkübel sind frostsicher, sofern für einen ausreichenden Wasserablauf gesorgt wird.

Rote Pflanzkübel sind der perfekte Blickfang für Gärten und Parks sowie Eingangsbereiche und Terrassen. Die leuchtend rote Farbe dieser Pflanzkübel setzt sich unweigerlich in starken Kontrast zum Grün der Pflanzen, zu hellen Bauwerksgestaltungen oder zu dunklen Accessoires und Böden.

Für Kübel geeignet Beetrose Pretty Snow
Foto: Beetrose Pretty Snow

das wäre doch mal etwas ganz anderes oder ? Bepflanzen sie den roten Kübel mit der weiß blühenden Pretty Snow von Meilland.

 

Die Rose wird nicht sehr hoch, dafür blüht sie aber in Massen an zahlreichen Trieben. Besinders hübsch sehen die Blüten mit den gelben Knospen und Staubfäden aus.

Sie wächst außerordentlich gesund und ist wie auch der Kübel ein Eyecatcher, egal wo sie steht



Pflanzkübel für Rosen Blumentopf24.de
erhältlich in den Größen: Kantenlänge: 42cm und Höhe: 59cm, 26cm und Höhe: 41cm, 35cm und Höhe: 51cm

Blumenkübel aus Fibreclay in einer tollen grauen Farbe mit einer quadratischen Grundform, konisch nach unten enger werdend. Die Kübel sind in drei verschiedenen Größen und auch in der der Farbe Granito Anthrazit, sowie Sandfarben erhältlich. Auch im günstigen Set erhältlich.

Foto: Kleinstrauchrosen Alissar Princess of Phoenicia und Peace und Love

Das wäre mein Traum fürs nächste Jahr: Die drei konischen Pflanzgefäße bepflanzt mit den Rosa Persica - Hultemia -Hybriden Alissar Princess of Phoenicia und Peace & Love. Bestimmt eine traumhafte Kombination


 

Dies sollen nur ein paar Anregungen sein welche Pflanzkombinationen möglich sind.

Vielleicht ist ja auch für ihren Geschmack etwas dabei gewesen.


Rosen im Kübel welche Begleitpflanzen sind möglich ?

 

Rosen mögen keinen Wurzeldruck von anderen Pflanzen, auf größere Begleitpflanzen im Pflanzkübel sollte  besser verzichtet werden.  Es eignen sich nur wenige Rosenbegleiter zur Kombination mit Rosen im Kübel. wie z.B. Campanula, niedrige Salvien oder Silberregen. Lavendel setzen sie am besten in einen separaten Blumenkübel, denn im Gegensatz zur stark zehrenden Rose bevorzugt Lavendel mageren, trockenen Boden. Er würde in der fetten Erde nicht gut gedeihen.

Sie möchten eine Clematis zusammen mit einer Rose in den Kübel pflanzen? Wenn der Pflanzkübel breit genug ist spricht nichts dagegen, Rose und Clematis zusammen wachsen zu lassen. Man sollte dann allerdings beim Einpflanzen zwischen die beiden Pflanzen ein schmales Brett in die Erde setzten, damit die Wurzeln getrennt Platz haben um sich auszubreiten.

 

Auf unserer Website unter Clematis/Pflege finden sie Clematissorten von dem bekannten Clematis Züchter Raymond Evison von der Kanalinsel Guernsey dem ist es gelungen klein bleibende Hybriden zu züchten, die über die gesamte Pflanze blühen, nicht von unten her aufkahlen, einfach zu schneiden sind und sehr kompakt wachsen, so dass sich deren Kultivierung für Pflanzgefäße nahezu aufdrängt. Diese Sorten sind unter dem Namen "Boulevard TM Clematis" im Handel.